Andere Religionen

In der Schweiz sind auch nicht-christliche Glaubensgemeinschaften vertreten wie beispielsweise die islamischen und jüdischen Glaubensgemeinschaften.

Ansicht des buddhistischen Klosters und Tempels Wat Srinagarindravararam in Gretzenbach
Das buddhistische Kloster und Tempel Wat Srinagarindravararam in Gretzenbach dient als spirituelles Zentrum der Thailänder und Thailänderinnen in der Schweiz. © Roland Zumbühl

Nebst den Katholiken und den Reformierten gibt es in der Schweiz mehrere andere christliche Glaubensgemeinschaften mit einem Bevölkerungsanteil von 5,8%.

Die orthodoxen Kirchen bilden mit einem Bevölkerungsanteil von rund 2,2% die grösste Gruppe der anderen christlichen Gemeinschaften.

Die islamischen Glaubensgemeinschaften machen 5,1% der Bevölkerung aus und sind vor allem in den grösseren Städten wie Zürich, Basel, Bern, Genf, Lausanne, Winterthur und St. Gallen vertreten. Ein grosser Teil der Muslime in der Schweiz stammen aus dem Balkan und aus der Türkei.

Die jüdischen Glaubensgemeinschaften umfassen 0,2% der Bevölkerung. Sie sind in etwa zwei Dutzend Schweizer Städten vertreten. Die grössten jüdischen Gemeinschaften befinden sich in Zürich und Genf. Ihre Dachorganisation ist der 1904 gegründete Schweizerische Israelitische Gemeindebund.

Weiterführende Informationen