News sortieren nach
Zeitraum wählen

Alle (106)

Objekt 49 – 60 von 106


Die Prioritäten der Schweiz an der 71. UNO-Generalversammlung

Flaggen beim UNO-Gebäude in New York.

07.09.2016 — Medienmitteilung EDA
Bundespräsident Johann N. Schneider-Ammann wird am 20. September 2016 anlässlich der Eröffnung der 71. UNO-Generalversammlung die Prioritäten der Schweiz in der UNO für das kommende Jahr vorstellen. Er wird darüber hinaus an verschiedenen Veranstaltungen teilnehmen und mit Staats- und Regierungschefs zusammentreffen. Auch Bundesrat Didier Burkhalter wird die Schweiz im Verlauf dieser Ministerwoche bei verschiedenen Veranstaltungen, unter anderem zur Frage der internationalen Sicherheit, vertreten und bilaterale Gespräche führen. Bundesrätin Simonetta Sommaruga wird am UNO-Gipfel für Flüchtlinge und Migranten teilnehmen, der am Tag vor der Eröffnung der Generalversammlung stattfindet.


Schweiz entsendet fünften Hilfstransport in die Konfliktregion der Ukraine

01.09.2016 — Medienmitteilung EDA
Um den Menschen auf beiden Seiten der Kontaktlinie im Osten der Ukraine notwendige Hilfe zukommen zu lassen, bereitet die Humanitäre Hilfe der Schweiz einen neuen Hilfstransport vor. Er wird 3500 Tonnen Quarzsand für die Filtrierung von Wasser mit sich führen. Der Transport per Zug soll am Wochenende im Westen der Ukraine starten und wird eine Woche später in Donetsk übergeben werden.



Botschafter- und Aussennetzkonferenz in Anwesenheit des italienischen Aussenministers Paolo Gentiloni

22.08.2016 — Medienmitteilung EDA
Bundesrat Didier Burkhalter hat am Montag, 22. August 2016, die diesjährige Botschafter- und Aussennetzkonferenz eröffnet. Die viertägige Veranstaltung unter dem Titel "Die Schweiz – Akteurin und Begünstigte des multilateralen Systems" findet dieses Jahr im symbolträchtigen, 1936 als Sitz des Völkerbunds eingeweihten, Palais des Nations in Genf statt. Das internationale Genf ist das europäische Zentrum der multilateralen Diplomatie und gleichzeitig eine Plattform für die schweizerische Aussenpolitik. Der diesjährige Austragungsort der Botschafterkonferenz unterstreicht die Rolle der Schweiz als Gaststaat und als aktives und innovatives Mitglied der UNO. Als Gastredner trat der italienische Aussenminister Paolo Gentiloni auf. Am Dienstag werden sich auch Bundespräsident Johann N. Schneider-Ammann und weitere Mitglieder des Bundesrates mit Referaten und in Seminaren an die Botschafterinnen und Botschafter wenden.


Horn von Afrika: Zwei humanitäre Helfer der DEZA erzählen von ihrer Arbeit

19.08.2016 — Artikel DEZA

Die internationale Gemeinschaft begeht am 19. August 2016 den Welttag der humanitären Hilfe. Bei dieser Gelegenheit würdigt die DEZA ihre Mitarbeitenden, die humanitäre Hilfe leisten. Natacha Pugin und Abdi Kunow setzen sich täglich für die Nahrungsmittelhilfe am Horn von Afrika ein.


Für ein unabhängiges Filmschaffen in Myanmar

04.08.2016 — Artikel DEZA

Der Filmemacher Maung Okkar und die Produzentin May Zin Myo, beide aus Myanmar, nehmen im Rahmen von Open Doors zum ersten Mal am Filmfestival Locarno teil, das von der DEZA unterstützt wird. Eine hervorragende Gelegenheit, um mit internationalen Filmschaffenden in Kontakt zu treten und zur Entwicklung des zeitgenössischen Filmschaffens in Myanmar beizutragen, einem Land, das sich im Übergang zur Demokratie befindet.


Bundesrätin Leuthard empfängt Solar Impulse nach Weltumrundung in Abu Dhabi

26.07.2016 — Medienmitteilung EDA
Bundesrätin Doris Leuthard hat das Solarflugzeug Solar Impulse nach dessen Weltumrundung am Dienstag, 26. Juli, am Ziel in Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) empfangen. Sie hat den Verantwortlichen des Projekts um die Initiatoren und Piloten Bertrand Piccard und André Borschberg auch im Namen des Bundesrates gratuliert. Am Rande der Feier traf Bundesrätin Leuthard zu bilateralen Gesprächen mit zwei Ministern der Regierung der VAE zusammen.


Die Schweiz verstärkt ihr humanitäres Engagement für die irakische Bevölkerung, die vor den Kämpfen im Land flieht

Mit dem zusätzlichen Beitrag der Schweiz können die Schutzmassnahmen und der Zugang zu Trinkwasser für die Binnenvertriebenen im Zentrum des Irak verbessert werden.

20.07.2016 — Medienmitteilung EDA
Die Geberkonferenz für den Irak, die heute in Washington stattfand, will finanzielle Hilfe für die humanitäre Unterstützung von Zehntausenden von Binnenvertriebenen mobilisieren, die seit Mai vor den anhaltenden Kämpfen auf der Flucht sind. Die Schweiz hat entschieden, zusätzlich eine Million Franken bereitzustellen. Ihr Engagement beläuft sich somit für 2016 auf zehn Millionen Franken.



Schweiz liefert Ambulanzfahrzeuge an Syriens notleidende Bevölkerung

Die Schweiz finanziert zwölf neue Ambulanzfahrzeuge, mit denen die Lage der unter den Folgen des Krieges leidenden Menschen in Syrien verbessert werden soll.

18.07.2016 — Medienmitteilung EDA
Die Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) hat dem Syrischen Arabischen Roten Halbmond (SARC) zwölf neue Ambulanzfahrzeuge übergeben. Eine schweizerische Delegation hat die Übergabe in der syrischen Hauptstadt Damaskus begleitet. Die Fahrzeuge werden in Syrien dringend gebraucht, weil es dem Gesundheitswesen angesichts der Kriegszerstörungen, der Angriffe auf Spitäler und der enormen Opferzahlen an Ambulanzwagen fehlt.


Objekt 49 – 60 von 106

Medienmitteilungen (72)

Meldungen (34)