Umsetzung durch den Bund

Der Bund setzt sich national und international dafür ein, die Agenda 2030 umzusetzen und zur Erreichung der SDGs beizutragen. Die Massnahmengestaltung erfolgt unter der Federführung der für die jeweiligen SDGs zuständigen Bundesstellen.

Aussensicht des Bundeshauses in Bern.
Zur Umsetzung der Agenda 2030 wurde ein interdepartementaler Prozess lanciert. © John Chu

Die Bundesstellen setzen die notwendigen Prioritäten und sorgen für die Bereitstellung der entsprechenden personellen und finanziellen Ressourcen. Die SDGs sind stark miteinander vernetzt und entsprechend ist eine gute Zusammenarbeit zwischen den Ämtern zentral. Um Synergien zu nutzen und Konflikte zu vermeiden, stehen die Bundesstellen deshalb in konstantem Austausch miteinander. Darüber hinaus sorgt seit 2018 das Direktionskomitee Agenda 2030, das aus Bundesstellen aller sieben Departemente besteht, für eine übergeordnete strategische Koordination und Steuerung der Umsetzung.

Die Bundeststellen tragen zu den folgenden SDGs bei:

Bundesamt für Strassen ASTRA

ASTRA_DE

Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS

BABS_DE
BAFU_DE

Bundesamt für Gesundheit BAG

BAG_DE
BAK_DE

Bundesamt für Verkehr BAV

BAV_DE
BFE_DE
BFS_DE

Bundesamt für Justiz BJ

BJ_DE

Bundeskanzlei BK

BK_DE

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV

BLV_DE
BLW_DE

Bundesamt für Sozialversicherungen BSV

BSV_DE
BWO_DE
EBG_DE

Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA

PD_DE

Eidgenössische Zollverwaltung EZV

EZV_DE

Bundesamt für Polizei fedpol

fedpol_DE
SBFI_DE
SECO_DE

Staatssekretariat für Migration SEM

SEM_DE
SIF_DE