Anmeldung–Immatrikulation

Müssen Sie sich anmelden?

Ja, wenn Sie Schweizer Bürgerin oder Bürger sind, Ihren Wohnsitz im Ausland haben und nicht bei einer Gemeinde in der Schweiz angemeldet sind.

Die Immatrikulation wird Ihren weiteren administrativen Umgang mit der für Ihren Wohnort zuständigen Schweizer Vertretung vereinfachen – zum Beispiel, wenn Sie einen Pass oder eine Identitätskarte beantragen, ein Zivilstandsereignis registrieren, sich für die freiwillige AHV/IV einschreiben oder ins Stimmregister eintragen wollen.

Wie meldet man sich an?

Wegzug aus der Schweiz und Übersiedlung ins Ausland

Wenn Sie bisher in der Schweiz lebten und neu Wohnsitz im Ausland nehmen, benötigen Sie die folgenden Dokumente, um sich bei der für Ihren Wohnort zuständigen Schweizer Vertretung zu immatrikulieren:

  • ausgefülltes und unterzeichnetes Formular «Anmeldung bei einer Schweizer Vertretung»,
  • Schweizer Pass oder Identitätskarte aller Familienmitglieder (im Original).
    Verfügen Sie nicht über einen solchen Ausweis, brauchen Sie für die Immatrikulation einen offiziellen ausländischen Identitätsausweis (Pass oder Identitätskarte, im Original); zudem müssen Sie beim Zivilstandsamt Ihres Heimatorts einen Personenstandsausweis oder, je nach Familienstand, einen Familienausweis anfordern und bei der Immatrikulation vorlegen.

Wenn Sie das Anmeldeformular nicht ausdrucken können, melden Sie sich bitte per E-Mail oder telefonisch bei der für Ihren Wohnort zuständigen Schweizer Vertretung. Sie wird Ihnen das Formular per Post zukommen lassen.

Bitte senden Sie die Dokumente für die Immatrikulation mit eingeschriebener oder gleichwertig gesicherter Postsendung an die für Ihren Wohnort zuständige Schweizer Vertretung.

Sie können bei Ihrer Schweizer Vertretung während der Bürozeiten auch gern persönlich vorstellig werden und sich direkt vor Ort immatrikulieren.

Ihre Ausweisschriften erhalten Sie per Post oder nach der erfolgten Immatrikulation vor Ort umgehend zurück.

Was muss gemeldet werden?

Bitte teilen Sie der Schweizer Vertretung jede Änderung Ihrer persönlichen Lebensumstände mit, wie z. B.:

  • Wohnsitznahme im Konsularbezirk (Immatrikulation)
  • Adressänderung, neue Telefonnummer oder E-Mail-Adresse
  • Zivilstandsereignisse (Geburt, Heirat, Scheidung, Todesfall)
  • Erwerb oder Verlust einer Staatsangehörigkeit
  • Wegzug aus dem Konsularbezirk

Anmeldung bei den ausländischen Behörden an Ihrem neuen Wohnort

Die Immatrikulation bei einer Schweizer Vertretung entbindet Sie nicht von der Verpflichtung, sich bei den ausländischen Behörden anzumelden. Sie sind selbst dafür verantwortlich, bei den zuständigen ausländischen Behörden vor Ort die erforderlichen Schritte für eine Aufenthaltsgenehmigung einzuleiten. Für einige Länder müssen Sie diesen Prozess bereits vor Ihrer Abreise aus der Schweiz beginnen. Die Schweizer Vertretung kann Ihnen dabei nicht behilflich sein.

Unter der Rubrik «Nützliche Dokumente und Links» finden Sie eine nicht abschliessende Liste von ausländischen Behörden, die für Anmeldung und Aufenthaltsgenehmigungen zuständig sind.