GODEL Gobernabilidad y Democratización Local

Projekt abgeschlossen

Die politische Instabilität der letzten Jahre bedroht die Demokratie sowie die wirtschaftliche Entwicklung Boliviens. Die unterschiedlichen Visionen im Land haben zu einer Polarisierung geführt, die in Zukunft kaum abnehmen wird. Trotz der guten Absichten der Regierung gibt es noch keine umfassenden Antworten auf die strukturellen Probleme und die Armutsrate verharrt auf einem hohen Niveau von 60%. In den nächsten Monaten steht die komplexe Umsetzung der neuen Verfassung an. In diesem Kontext hat die DEZA das Programm zur Förderung der Zivilgesellschaft ("Promoción Cultura Ciudadana" PCC) entwickelt, mit dem Ziel, einen Beitrag zur Stärkung der Zivilgesellschaft und Bewahrung der demokratischen Werte in Bolivien zu leisten. Das Programm baut auf einer langjährigen Erfahrung der Schweiz in der Stärkung der Menschenrechte und Bürgerbeteiligung auf regionaler und lokaler Ebene (Gemeinden) auf.

Land/Region Thema Periode Budget
Bolivien
Governance
Konflikt & Fragilität
Dezentralisierung
Konfliktprävention
01.06.2009 - 31.12.2012
CHF 7'550'000
Verantwortliche Direktion/Bundesamt DEZA
Kreditbereich Entwicklungszusammenarbeit
Projektpartner Vertragspartner
Privatsektor
  • Schweizerischer Privatsektor
  • Solidar Switzerland


Budget Laufende Phase Schweizer Beitrag CHF   7'550'000 Bereits ausgegebenes Schweizer Budget CHF   7'527'014
Projektphasen Phase 3 01.01.2013 - 31.12.2016   (Completed)

Phase 2 01.06.2009 - 31.12.2012   (Completed)