Unterstützung an trigon-film


Mit dem Ziel, Stimmen von Künstler*innen in zivilgesellschaft­lich relevanten Prozessen zu stärken, unterstützt die DEZA die Weiterentwicklung eines unabhängigen Filmsektors in Asien, Afrika, Lateinamerika und Osteuropa. Die Stiftung trigon-film ist ein Filmverleiher und bringt Filme aus diesen Regionen in die Schweizer Kinos. Sie berät und unterstützt die Filmemacher*innen, damit sie sich im internationalen Filmmarkt bekannt machen können.  

Thema Periode Budget
Kultur & Bewusstsein für Entwicklungszusammenarbeit
Bewusstsein für Entwicklungszusammenarbeit
01.03.2021 - 30.06.2025
CHF 1'600'000
Hintergrund Nach wie vor ist es für Filmemacher*innen aus dem Süden und Osten schwierig, sich international zu vermarkten. In vielen Län­dern fehlt eine staatliche oder private Film­förder­ung. Die internationale Film­pro­duktion hat in den letzten Jahren ein grosses Wachstum verzeichnet, ist jedoch durch die COVID-19-Situation unter Druck geraten, da Produktion und Vertrieb der Filme stark eingeschränkt wurden. Der Vertrieb über online-Plattformen wächst in der aktuellen Situation hingegen rasant. Das Online-Kino kann jedoch die grossen Leinwände (Kinos und Festivals) und das damit verbundene intensive Filmerlebnis nicht ersetzen und verringert zudem das Einkommen für die Filmemacher. Die Filmpro­duktion ist eine wichtige Kulturbranche, die sich für die Auseinandersetzung gesellschaftlich relevanter Themen ideal eignet.
Ziele Mit der Unterstützung von trigon-film wird Filme­macher*innen aus Asien, Afrika, Latein­amerika und Osteuropa der Zugang zum Schweizer und internationalen Film­markt geöffnet. Damit leistet die DEZA einen Beitrag zur Weiterentwicklung des unabhängigen Filmsektors im Süden und Osten. Die Rolle und die unabhängige Stimme von Filmemacher*innen in zivil­gesell­schaftlich relevanten Diskussionen und Prozessen werden dadurch gestärkt.
Zielgruppen

Filmemacher*innen und Produ­zent*­innen aus Asien, Afrika, Lateinamerika und Osteuropa – ein Teil davon Anfang Karriere (mit Erstlingswerken)

Indirekt: Filmszene und Publikum in ihren Ländern / Publikum in der Schweiz  und anderen Ländern

Mittelfristige Wirkungen

·  Aufmerksamkeit generieren. Inter­natio­­nale Bekanntheit der Filme­macher*innen steigern

·  ein Einkommen generieren, das den Filmemacher*innen erlaubt, nächste Filmprojekte zu entwickeln

·  Stärkung der künstlerischen, tech­nischen und strategischen Kompe­ten­zen von Filme­macher*innen und Produzent*innen

·  Zugang zu Netzwerken und inter­nationale Kontakte ermöglichen

Resultate

Erwartete Resultate:  

-  12-15 neue Filme S/O (Erstaufführungen)
kommen in die Kinos pro Jahr, darunter mind. 3
aus Partnerländern der DEZA;

-  Mindestens 30'000 Zuschauer*innen pro
Jahr schauen sich die Filme an

-  Mindestens 5 Filmemacher*innen S/O
werden pro Jahr in Zusammenarbeit mit
anderen Veranstaltern in die CH eingeladen;

-  Es finden insgesamt mindestens 40
Publi­kums­gespräche statt;

-  Rückfluss von Mitteln und Abgeltung
von Rech­ten für Produktionen S/O in der
Höhe von 60-70% des DEZA-Beitrags an trigon;

-  Mindestens 5 DVDs/Blue-rays mit Filmen
aus S/O werden pro Jahr neu publiziert;

-  Mindestens 15 neue Filme aus S/O werden
pro Jahr ins VoD Programm aufgenommen.


Resultate von früheren Phasen:  

·  700 Filme sind im Kino erschienen

·  regelmässige Erfolge an international renommierten Festivals

·  Angebot von Video on Demand mit über 680 Filmen (filmingo.ch)

·  umfassendes Archiv

·  Vermittlung, Beratung und Unter­stüt­zung der Filmemacher*innen,
   deren Filme im trigon-Programm aufgenom­men wurden


Verantwortliche Direktion/Bundesamt DEZA
Projektpartner Vertragspartner
Privatsektor
  • Schweizerischer Privatsektor


Koordination mit anderen Projekten und Akteuren

* Bundesamt für Kultur (BAK)

* Synergien mit DEZA (ko-)finan­zierten Partnern:
    -Visions sud est
    - Filmfestivals Fribourg, Locarno und Nyon (Visions du réel)

Budget Laufende Phase Schweizer Beitrag CHF   1'600'000 Bereits ausgegebenes Schweizer Budget CHF   320'000
Projektphasen Phase 4 01.03.2021 - 30.06.2025   (Laufende Phase) Phase 3 01.01.2017 - 30.06.2021   (Completed) Phase 2 01.06.2013 - 31.12.2016   (Completed) Phase 1 01.03.2010 - 31.05.2013   (Completed)