Arbeitsbesuch von Bundesrat Ueli Maurer in Italien

Medienmitteilung, 05.10.2018

Bundesrat Ueli Maurer weilt heute in Rom zu einem Arbeitsbesuch bei seinem italienischen Amtskollegen Giovanni Tria. Beim Treffen werden bilaterale und internationale Finanz- und Steuerfragen erörtert.

Gegenstand des Gesprächs zwischen Bundesrat Ueli Maurer, Vorsteher des Eidgenössischen Finanzdepartements (EFD), und dem italienischen Finanz- und Wirtschaftsminister Giovanni Tria ist das weitere Vorgehen betreffend der Zusammenarbeit beim grenzüberschreitenden Bank- und Finanzdienstleistungsgeschäft im Zusammenhang mit der Umsetzung der EU-Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (MiFID II) in Italien. Ebenso sind das von der Schweiz und Italien am 22. Dezember 2015 paraphierte Abkommen über die Besteuerung der Grenzgänger sowie weitere bilaterale Steuerthemen traktandiert.

Beide Amtskollegen werden auch über aktuelle EU-Finanzmarktthemen wie insbesondere die EU-Äquivalenzregimes und die Unternehmenssteuerreform in der Schweiz sprechen. Die beiden Finanzminister werden sich zudem über die multilaterale Zusammenarbeit bei Finanzthemen unterhalten.


Adresse für Rückfragen:

Roland Meier, Mediensprecher EFD
Tel. 058 462 60 86, roland.meier@gs-efd.admin.ch


Herausgeber:

Eidgenössisches Finanzdepartement