Zehn Jahre nach dem Tsunami: ein Neuanfang

Zwischen 2005 und 2007 unterstützte das von der DEZA koordinierte «Schweizer Konsortium» 10ʼ500 sri-lankische Familien beim Wiederaufbau ihrer Häuser, die der Tsunami vom 26. Dezember 2004 zerstört hatte. Interviews der DEZA mit elf Familien zehn Jahre nach der Katastrophe.

Sie wohnen im Distrikt Trincomalee oder Matara und hatten das Glück, von der Schweiz finanzielle Unterstützung für den Wiederaufbau ihrer von der Flutwelle zerstörten Häuser zu erhalten. Zehn Jahre nach der Katastrophe sprechen elf Familien, die im Rahmen des Programms «Cash for reconstruction» Geld für den Wiederaufbau bekamen, über ihre Erlebnisse und Emotionen. Die Erinnerung an die Katastrophe und die Trauer um verstorbene Angehörige sind immer noch sehr präsent, auch wenn sie mit der Zeit neue Herausforderungen bewältigen mussten. Die DEZA widmet ihren Lebensgeschichten Ende 2014 eine Ausstellung in der sri-lankischen Hauptstadt Colombo.