Eine Welt 4/2018

Reihe Eine Welt
Ausgabe 4/2018
Monat 12
Jahr der Publikation 2018
Grösse 6.7 MB
Preis kostenlos
Eine Welt 4/2018
(PDF, 6.7 MB, Deutsch)

Menschenrechte unter Druck / Benin: Junge Unternehmerinnen und Unternehmer trotzen widrigen Bedingungen / Hilfe oder Boykott? Schwierige Entwicklungszusammenarbeit in autoritär regierten Staaten

MENSCHENRECHTE

Eine humanitäre Errungenschaft wird in Frage gestellt
Die vor 70 Jahren eingeführten Menschenrechte stehen unter Druck – in Ländern des globalen Südens genauso wie in Europa

Keine technischen Antworten auf politische Probleme
Für die DEZA ist die Stärkung der Menschenrechte essenziell für jegliche Art von Entwicklungszusammenarbeit

≪Das Morden ist hier auch einfach ein Zeitvertreib≫
Interview mit María Soledad Pazo, die das UNO-Hochkommissariat für Menschenrechte in Honduras leitet 

Mehr Respekt durch Justiz und Gesundheitsreform
Auch 23 Jahre nach Kriegsende leiden in Bosnien und Herzegowina Minderheiten darunter, dass ihnen fundamentale Rechte vorenthalten bleiben

Facts & Figures

HORIZONTE

BENIN

Junger Unternehmergeist in Benin
Trotz schwieriger Arbeitsmarktbedingungen setzen Junge mit viel Mut, Ideen und Eigeninitiative auf Selbstständigkeit

Aus dem Alltag von ...
Charles Araba, Personalverantwortlicher des Schweizer Kooperationsbüros in Benin, über Offenheit, Respekt und Toleranz seiner Landsleute

Jean der Verruckte – Jean der Kluge
Der Dozent, Berater, Journalist und Basketballfan Georges Amlon über seinen Lehrmeister

DEZA

Ein Lichtblick im harten Alltag
Seit fast dreissig Jahren unterstützt die Culture and Free Thought Association im Gazastreifen Kinder, Jugendliche und Frauen

Urbaner Gartenbau gegen den Hunger
In der Hauptstadt des Südsudans bekämpfen Familien Hunger und Geldknappheit mit eigenen Gärten – unterstützt werden sie dabei von der Schweiz und der Welternährungsorganisation

FORUM

Zwischen Hilfe und Boykott
Entwicklungszusammenarbeit in autoritär regierten Staaten ist ein Balanceakt

Die zwei Gesichter von Facebook
Über Chancen und Gefahren der sozialen Medien in Entwicklungsländern

Jeder Schritt ein Risiko
Carte blanche: Shahrbanoo Sadat über ihren Besuch bei der Afghan Film Organisation im Diplomaten-Quartier von Kabul, welches regelmässig bombardiert wird

Bestellen