Eine Welt 4/2016

Reihe Eine Welt
Ausgabe 4/2016
Monat 11
Jahr der Publikation 2016
Anzahl Seiten 36
Grösse 2.3 MB
Preis kostenlos
Eine Welt 4/2016
(PDF, Anzahl Seiten 36, 2.3 MB, Deutsch)

Fragiles Horn von Afrika: Eine Reportage aus Kenia, Somalia und Äthiopien / Gewagte Öffnung: Kubas neue Kleinkapitalisten fördern und fordern den Staat / Umstrittene Kredite: Private finanzieren humanitäre Aktivitäten und erzielen damit Gewinn

Horn von Afrika

Zwischen Aufschwung und Krise

In einer der ärmsten und instabilsten Regionen der Welt sind Entwicklungsfortschritte von existenzieller Bedeutung. Eine Reportage.

Hoffnung auf Demokratie, Stabilität und persönliche Würde

Interview mit dem Schweizer Politologen und profunden Afrika-Kenner Tobias Hagmann

Facts & Figures

Horizonte

Haarschnitt zwischen Sozialismus und Kapitalismus

Kubas wirtschaftliche Öffnung motiviert viele Einheimische, ein eigenes Geschäft zu eröffnen – die neuen Kleinkapitalkisten fordern den Staat

Aus dem Alltag von...

Peter Sulzer, stellvertretender Missionschef in der Schweizer Botschaft in Havanna

Ein Tag zwischen «Callejón» und meinem Leben

Yoelkis Torres Tápanes über seinen Alltag in Matanzas, Hauptstadt der gleichnamigen Provinz in Kuba

DEZA

Schweizer Energielabel setzt weltweit Massstäbe

Das Label Energiestadt dürfen Gemeinden verwenden, welche eine nachhaltige Energiepolitik umsetzen – nun macht es auch in der Entwicklungszusammenarbeit Schule

Gemeinsam gegen moderne Sklaverei

Rumänien und die Schweiz arbeiten enger zusammen und wollen damit Opfer von Menschenhandel besser identifizieren und schützen

Forum

Wirkungskredite: umstrittene Finanzierungsmodelle

Immer mehr Akteure der humanitären Hilfe und der Entwicklungszusammenarbeit suchen Unterstützung bei Privatinvestoren, um ihre Projekte mitzufinanzieren

Der Teufel wacht über Kolumbiens Bräuche

Carte blanche: Die Kolumbianerin Ana María Arango über die kulturelle und wirtschaftliche Bedeutung der rund 140 Karnevals in ihrer Heimat

Kultur

Die neuen Stimmen der Welt

Ob Punk in Bolivien und Indonesien oder Underground-Pop aus Südafrika und Nigeria – junge musikalische Stimmen definieren die Welt neu

 

Gratis-Abo (nur in der Schweiz bestellbar)

Bestellen