Videos und Bilder

Bilder

Mediathek EDA: Bilddatenbank mit Schwerpunkt Entwicklungszusammenarbeit und Humanitäre Hilfe

Bilder, die ohne Login angezeigt werden, können direkt heruntergeladen werden. Sie sind im Public Domain und dürfen frei nach CC 2.0 BY gebraucht werden. Als Medienschaffende können Sie sich für aktuellere Bilder auch an info@eda.admin.ch wenden.

Mediathek EDA

Videos

EDA-Youtube-Kanal – Grosse Auswahl von Videos der DEZA

Die folgenden Videos veranschaulichen anhand konkreter Aktivitäten in verschiedenen Weltregionen und Sektoren das Engagement der DEZA.


Publikationen filtern nach
Zeitraum wählen

Bilder (40)

Objekt 1 – 12 von 40

Besuch des jordanischen Flüchtlingslagers Azraq, 19.5.2017

Blick auf das jordanische Flüchtlingslager Azraq.

EDA-Vorsteher Didier Burkhalter besuchte das Flüchtlingslager Azraq in Jordanien, wo er eine von der Schweizer Entwicklungszusammenarbeit finanzierte Wasserversorgungsanlage offiziell in Betrieb nahm. Sie versorgt rund 35’000 syrische Flüchtlinge im Lager mit Trinkwasser.

Bildergalerie, 13 Bilder




34. Session des Menschenrechtsrats, Genf, 27.02.2017

Bundesrat Didier Burkhalter eröffnet die 34. Session des Menschenrechtsrats  am 27. Februar in Genf

Bundesrat, Didier Burkhalter eröffnet die 34. Session des Menschenrechtsrats am Montag, 27. Februar 2017 in Genf. Er betont, dass die Menschenrechte eine gemeinsame Reaktion auf eine unsichere und härtere Welt sind. Bei dieser Gelegenheit gab er mehrere Interviews.

Bildergalerie, 9 Bilder



Ende des humanitären Engagements im Sudkaukasus

Luftaufnahme von Einfamilienhäusern.

Bildergalerie über die Beendigung des humanitären Engagements der DEZA im Südkaukasus (Armenien, Aserbaidschan und Georgien) in den Bereichen Katastrophenvorsorge, Wiederaufbau und Nothilfe.

Bildergalerie, 6 Bilder





Die DEZA präsentiert sich am Comptoir Suisse in Lausanne

Die DEZA am Comptoir Suisse in Lausanne © DEZA

Die DEZA stellt ihr Engagement am 97. Comptoir Suisse in Lausanne vor. Mit einer Ausstellung lädt sie die Besucherinnen und Besucher ein, ein halbes Dutzend Projekte der Schweizer Entwicklungszusammenarbeit in der Welt zu entdecken und ihr kulturelles Umfeld kennen zu lernen. Die zum ersten Mal in der Westschweiz gezeigte Ausstellung ist dem Thema Ernährungssicherheit gewidmet, wobei das Schwergewicht auf den Produktionsbedingungen der Kleinbauern liegt. Die Ausstellung gibt auch Einblick in Bildungsangebote im ländlichen Raum.

Bildergalerie, 13 Bilder



Der Reichtum der Migration aus der Sicht von fünf Fotografinnen und Fotografen

Der neunzehnjährige Mujeeb Adebisi ist neu Mitglied des Fussballteams für Migranten in Sassari, Sardinien. Er wird nach einem Match massiert.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Die DEZA hat alle, die mit Migration konfrontiert sind, eingeladen, die bereichernden Aspekte der Migration mit einem Bild zu zeigen. Mehr als 250 Personen aus allen Teilen der Welt haben am internationalen Fotowettbewerb «Die andere Seite der Migration» teilgenommen. Die Gewinnerinnen und Gewinner erzählen die Lebensgeschichten, die sich hinter ihren einmaligen Fotos verbergen.

Bildergalerie, 5 Bilder

Objekt 1 – 12 von 40

Videos (78)

Objekt 1 – 12 von 78


Herausgeber DEZA

Financement et assurance des risques de désastre (fr)

Le changement climatique augmente les risques de catastrophes naturelles, qui déstabilisent souvent les finances publiques des pays concernés. La Suisse et la Banque mondiale ont lancé un programme qui vise à rendre les finances de ces pays plus résistantes aux catastrophes naturelles.


Herausgeber DEZA

Microfinancement pour un meilleur accès à l'eau (fr)

Un meilleur accès à l'eau d'irrigation permet d'en faire un usage plus rationnel et améliorer la production agricole. La Suisse soutient en Afrique de l'Ouest une initiative qui répond aux besoins des paysans.



Herausgeber DEZA

Beans improve nutrition in Sub-Sahara Africa (en)

Beans are a significant source of income for rural households and play an important role in combating malnutrition. The Pan-African Bean Research Alliance's program contributes to improved nutrition and health food security in 28 countries in Sub-Saharan Africa.



Herausgeber DEZA

Die DEZA in Peru




Herausgeber DEZA

Können wir die Welt ernähren?

In den kommenden 30 Jahren wird die Erdbevölkerung von heute sieben auf rund neun Mrd. Menschen anwachsen. Bereits heute leiden mehr als 800 Mio. Menschen an Hunger. Drei Viertel davon leben auf dem Land und verdienen ihren Lebensunterhalt zu einem grossen Teil mit Landwirtschaft. Gleichzeitig steigen die Nahrungsmittelpreise, was ebenfalls die in Armut lebende Bevölkerung jener Länder, die Nahrungsmittel importieren, am stärksten trifft. Globale Veränderungen in der Nahrungsmittelproduktion und bei der Verteilung sind notwendig.


Herausgeber DEZA

Die Realität bäuerlicher Kleinbetriebe

Anhand der Kleinbauernfamilie Traoré in Westafrika gibt der Film einen Einblick in den Alltag von Kleinbauern in Entwicklungsländern. Es wird aufgezeigt, dass schlecht funktionierende Märkte, ungenügende Bildungs- und Informationsmöglichkeiten, die Auswirkungen des Klimawandels sowie ein erschwerter Zugang zu Land und Wasser die Familienbetriebe daran hindert, ihr volles Potenzial auszuschöpfen.


Herausgeber DEZA

«Das Potenzial von Kleinbetrieben nutzen»

Damit bäuerliche Kleinbetriebe einen zentralen Beitrag zur Ernährungssicherheit leisten können, müssen sie ihre Produktion vom Eigenbedarf auf den Markt ausweiten. Der Film zeigt das Engagement der DEZA für Kleinbauern, welches Bereiche wie Landrechte, Informationsversorgung oder Entwicklung des ländlichen Raums umfassen.

Objekt 1 – 12 von 78