Grundbildung und Berufsbildung

Junge afrikanische Mädchen strecken die Hand auf.
Für die DEZA sind Grundbildung und Berufsbildung komplementär und eng verzahnt. © UN Photo / Marco Dormino

Gute Bildung begünstigt die persönliche Entfaltung jedes Menschen und fördert die wirtschaftliche und soziale Entwicklung der Gemeinschaft. Bildung trägt zur Reduktion von Armut und Ungleichheit bei und belebt das Wirtschaftswachstum. Die DEZA macht sich für eine hochwertige Bildung für alle Menschen jeden Alters stark, namentlich in zwei Schwerpunktbereichen: Grundbildung und Berufsbildung.

Bildung ist massgebend für eine nachhaltige Entwicklung, die auf sozialem Zusammenhalt und Frieden beruht. Hochwertige, zugängliche und nichtdiskriminierende Bildung für alle Menschen jeden Alters ist Gegenstand des vierten Ziels für nachhaltige Entwicklung (SDG) der Agenda 2030. Dieses Ziel steht im Zentrum des DEZA-Engagements im Bildungsbereich, ebenso wie jenes für eine menschenwürdige Arbeit für alle im Rahmen eines dauerhaften Wirtschaftswachstums und jenes für die Beseitigung der extremen Armut.

Indem sie ein Problembewusstsein schafft, hilft Bildung beispielsweise auch, das Gesundheitsverhalten zu verbessern, den Zweck einer verantwortungsvollen Landwirtschaft zu vermitteln und die Menschen für die Folgen des Klimawandels zu sensibilisieren.

In zahlreichen DEZA-Partnerländern besteht konkreter Handlungsbedarf im Bildungswesen. Der Zugang zu Bildung ist auch in fragilen Kontexten unverzichtbar, wo sich Ungleichheiten tendenziell verschärfen.

Die DEZA fördert im Bildungsbereich die Entwicklung von hochwertigen Angeboten der Grundbildung und Berufsbildung. Für die DEZA sind die beiden Bereiche komplementär und eng verzahnt. Sie ergänzen sich gegenseitig und sind nicht immer linear aufgebaut. Je nach Bedürfnissen und Kontext macht es Sinn, Grundbildungs- und Berufsbildungselemente gleichzeitig anzubieten, so dass sich die Jugendlichen möglichst optimal in den Arbeitsmarkt integrieren können, weil sie solide Grundkompetenzen vorzuweisen haben.

Die Stärkung des Bildungsangebots in den DEZA-Partnerländern ist eine Priorität der internationalen Zusammenarbeit der Schweiz in den kommenden Jahren. Die vom Parlament verabschiedete Botschaft über die internationale Zusammenarbeit der Schweiz 2017–2020 sieht eine Erhöhung des Schweizer Engagements im Bildungsbereich um 50% gegenüber dem Zeitraum 2013–2016 vor.

Grundbildung

Die DEZA hilft, hochwertige Grundbildungsangebote zu entwickeln, die auf die Bedürfnisse der Menschen ausgerichtet und möglichst vielen zugänglich sind. Zu diesem Zweck unterstützt sie mehrere Partnerländer bei der Reform ihrer Bildungssysteme.

Berufsbildung

In Zusammenarbeit mit den Behörden und dem Privatsektor entwickelt die DEZA Ausbildungsangebote, die den Bedürfnissen des Arbeitsmarktes gerecht werden. So finden mehr Jugendliche eine würdige Arbeit und können zur Entwicklung ihres Landes beitragen.

Aktuelle Projekte

Objekt 157 – 168 von 311

Projekt abgeschlossen

CERAH, Contributions 2015-2016

01.01.2015 - 31.12.2016

CERAH’s mission aims at enhancing the capacity of individual and institutional humanitarian actors to devise and bring relevant, adapted and timely responses to the plight of populations affected by armed conflict, disasters or social exclusion. To that end, it aims at strengthening the competencies of humanitarian professionals through internationally recognized education and training, at improving humanitarian responses through critical research of humanitarian concepts, policies and practices and to stimulate debate on selected humanitarian issues to further critical and innovative thinking. This project aims at furthering systematization and professionalization of humanitarian activities and actors, with the stated goal to make the humanitarian sector more coherent and accountable.


Projekt abgeschlossen

Long-term support to UNRWA’s reform

01.01.2015 - 31.12.2015

This intervention will enable UNRWA (United Nations Relief and Works Agency for the Palestine Refugees in the Near East) to further implement its development mandate by supporting two substantial components of its 2011-15 reform agenda; namely, UNRWA Resource Mobilization Strategy and UNRWA e-Health Information System,  These two reforms will improve the overall provision of direct services to Palestine refugees by increasing funding for the Agency, with the implementation of the Resource Mobilization Strategy, and by strengthening its internal management capacities, with the implementation of the e-Health Information System


Projekt abgeschlossen

Stiftung Kinderdorf Pestalozzi Programmbeitrag Ost 2015 - 2016

01.01.2015 - 31.12.2016

Die Realisierung der Rechte des Kindes auf Zugang zu relevanter, ganzheitlicher und qualitativ guter Bildung und die Förderung von interkulturellen Kompetenzen sind Voraussetzung für eine gerechte, friedliche und nachhaltige Entwicklung. Dies sind die übergeordneten Ziele der internationalen Programme der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi. Bildung ist ein Recht und zugleich ein Mittel, um alle anderen Menschenrechte zu verwirklichen.


Projekt abgeschlossen

Enfants du Monde contribution de programme sud 2015 - 2016

01.01.2015 - 31.12.2016

L’ONG suisse Enfants du Monde (EdM) accompagne des expériences visant à améliorer la qualité de l’éducation de base et la dimension communautaire de la santé maternelle et infantile, sur la base d’approches élaborées et développées avec ses partenaires locaux, dans les pays prioritaires d’EdM. Il s’agit de l’approche « Pédagogie du Texte - PdT » en éducation et le framework « Collaborer avec les individus, les familles et les communautés pour améliorer la santé maternelle et néonatale - IFC » en santé.


Programme d’Appui à l’Education non formelle

01.01.2015 - 31.12.2019

Classé 22ème sur 28 pays par l’indice de l’éducation pour tous au niveau africain, le Mali compte plus de 60% d’adultes analphabètes dont les 2/3 sont des femmes et environ 70% des jeunes de 15 à 24 ans ne savent ni lire, ni écrire, selon l’UNESCO. Ce programme permet de former et d’insérer plus de 10'000  jeunes et des adultes. Les résultats des nouvelles approches pédagogiques obtenus par le programme sont partagés au niveau central en vue de leur mise à l’échelle.


Projekt abgeschlossen

AF Government School Support Program (GSSP)

01.12.2014 - 31.12.2018

The Government School Support Program (GSSP) supports the Afghan Ministry of Education (MoE) to enhance quality of education at secondary level. The aim is to increase student enrolment, retention and learning. It works with 200 secondary schools as well as provincial and district education departments and communities in 3 of the poorest provinces (Badakhshan, Baghlan and Bamyan) of Afghanistan. GSSP is part of the Aga Khan Foundation’s (AKF) education programme.


Projekt abgeschlossen

Improved availability of quality psychosocial support for affected children in Syria

01.12.2014 - 31.05.2016

The impact of almost four years of conflict has been devastating for millions of Syrian children. Over 5 million children are in need of humanitarian assistance - 3.5 million children are internally displaced. Children have witnessed and experienced extreme violence; many have lost one or both parents. The crisis has taken the lives of over 191,000 people. These horrifying facts are recognized worldwide, less known are the long term consequences . that the conflict will have on children. Without any doubt the psychological scars of war on children in particular, will take the longest time to heal. They will require continued efforts to ensure children are provided with the psychosocial support they need for a long time to come. The project aims at reaching a total of 70,000 children affected by the conflict in Aleppo, Hassakeh and Rural Damascus to receive improved protection and psychosocial support services.


Programme d’Appui à la Qualité de l’Education Formelle (PAQUE)Phase II

01.12.2014 - 31.12.2019

L’éducation au Niger est dans un état déplorable : étudiants en décrochage ou sortant de l’école sans les acquis de base, enseignants non formés et rencontrant les mêmes difficultés que leurs élèves, encadrement pédagogique inexistant, etc. La seconde phase du Programme d’Appui à la Qualité de l’Education Formelle permettra de réformer le système éducatif en soutenant la mise en place de dispositifs efficaces pour la formation et l’encadrement des enseignants.


Projekt abgeschlossen

Scholarships Programme in Mongolia

20.10.2014 - 31.05.2018

Access to a higher education is a key element in the poverty reduction strategy of the Mongolian Government. Well-educated people can work in the secondary and tertiary sectors, the later already contributing about 50% to the GDP of Mongolia. Yet because many herders live at a subsistence or even lower level, higher education is not affordable without a reduction in animal numbers below the minimum level for an absolute minimal living standard.

 


Projekt abgeschlossen

Contribution au CAS en étude de développement de la Suisse Italienne

01.10.2014 - 30.09.2017

La DDC soutient les programmes de certificates of advanced studies (CAS) et de masters en étude de développement offerts par l’École Polytechnique Fédérale de Zurich (EPFZ ; NADEL) ou par  l’Institut des Hautes Études Internationales et de Développement à Genève (IHEID).  Ces formations revêtent un rôle tout particulier dans la formation de la relève de professionnels de la coopération. Avec une contribution au « CAS Suisse Italienne »,  l’offre de formation dans la région sera accrue, ce qui permettra de promouvoir la relève de jeunes professionnels italophones dans le domaine de la coopération inernationale.


Projekt abgeschlossen

Nutrition in Mountain Agro-Ecosystems (NMA)

01.10.2014 - 31.05.2018

A disproportionally high number of the world's 2 Billion hungriest and chronically malnourished people reside in mountain regions. SDC supports the establishment of a Mountain Agro-ecology Action Network by the International Federation on Organic Agriculture Movement (IFOAM) and consortium which will facilitate the integration of nutrition sensitive practices into service delivery and policies. Triggering consumer demand for diversified diets and diversified agricultural production shall lead to improved nutrition and resilience for half a million people, particularly women and children.


Projekt abgeschlossen

Enhance balanced education in Afghanistan - BALEDU

01.09.2014 - 30.09.2017

The project aims at enhancing the quality of general education as well as the access of girls to primary and secondary education. To do so, it supports teacher training institutions and girls’ schools in the province of Takhar. It promotes the commitment of Takhar communities to girls’ education. On a national level, it works with the Teacher Education Directorate (TED) of the Ministry of Education (MoE) to enhance gender equality in teaching nationwide.

Objekt 157 – 168 von 311