AsDB/AsDF: Asiatische Entwicklungsbank / Asiatischer Entwicklungsfonds – Core Contribution


Der von der Asiatischen Entwicklungsbank (AsDB) verwaltete Asiatische Entwicklungsfonds (AsDF) vergibt Kredite zur Armutsreduktion an die ärmeren Mitgliedsländer in der asiatisch-pazifischen Region, um diesen zu helfen die Armut zu reduzieren und die Lebensqualität der Menschen zu verbessern. Dies soll durch ein integratives, ökologisch nachhaltiges Wachstum und regionale Integration erreicht werden.

Land/Region Thema Periode Budget
Asien
Andere
Nicht spezifizierter Sektor
01.01.2013 - 31.12.2021
CHF 48'000'000

Die AsDB finanziert vor allem Projekte im öffentlichen Sektor, unterstützt aber in beschränktem Umfang auch private Investitionen, die der Entwicklung förderlich sind. Der AsDF bietet neben finanzieller Unterstützung auch technische Hilfe an. Er trägt so dazu bei, die Unterschiede im Entwicklungsstand in der asiatisch-pazifischen Region zu überbrücken, wo einige der am schnellsten wachsenden, aber auch einige der fragilsten Volkswirtschaften zu finden sind.

Themen

In ihrer Strategie 2020 verpflichten sich die AsDB und der AsDF auf die Vision einer asiatisch-pazifischen Region ohne Armut und mit florierenden modernen Volkswirtschaften, die regional und global gut integriert sind. Im Sinne dieser Vision verfolgen sie drei sich ergänzende Hauptziele:

  • Integratives Wirtschaftswachstum
  • Umweltverträgliches Wachstum
  • Bereich Südzusammenarbeit und Integration

Zu den Querschnittsthemen der AsDB gehören die Entwicklung des Privatsektors, die Förderung der guten Regierungsführung und der Gleichstellung der Geschlechter sowie die Verbesserung des Zugangs zu Wissen.

Resultate Wasser

Der AsDF installierte oder sanierte über 14 000 km Wasserleitungen und verschaffte damit 2,1 Millionen Haushalten Zugang zu sauberem Trinkwasser. In der Landwirtschaft wurden dank Bewässerung, Entwässerung und Hochwasserschutz Bodenverbesserungen auf 1,8 Millionen Hektaren Land erzielt.

Engagement der Schweiz

Prioritäten der Schweiz

Die Schweiz ist seit 1967 Mitglied der AsDB und unterstützt den AsDF seit seiner Gründung 1973. Der Auftrag der Bank deckt sich mit den Zielen der Schweiz. Beide engagieren sich für die Armutsbekämpfung und die Katastrophenvorsorge sowie für die Förderung einer ökologisch und sozial nachhaltigen Entwicklung. Die Schweiz beteiligt sich deshalb aktiv an den Diskussionen und Entscheidungen des Gouverneursrats und des Exekutivrats.

Mittelfristig konzentriert sich die Schweiz auf folgende Zielbereiche:

  • Stärkung der Unternehmensführung der AsDB
  • Erhöhung der Wirksamkeit
  • Stärkung des Beitrags der AsDB zu einer guten Regierungsführung und zur
    Korruptionsbekämpfung
  • Systematische Berücksichtigung des Klimawandels
  • Stärkung der Wirksamkeit der AsDB im Wassersektor

Resultate Wirksamkeit und Fokus auf gute Regierungsführung

Gemessen an der Wirksamkeit ist die Gesamtqualität der durchgeführten Projekte weiter gestiegen. Die Überprüfung des Ergebnisrahmens der AsDB hat dazu beigetragen, dass die Wirksamkeit ihrer Tätigkeit verbessert und stärker auf integratives Wachstum geachtet wurde. Derzeit analysieren die AsDB und ihre unabhängige Evaluationsstelle die Leistung der AsDB im Bereich Gouvernanz und Korruptionsbekämpfung, wie dies die Schweiz und andere Mitglieder verlangt haben.

Herausforderungen

Insgesamt werden der Bank gute Noten attestiert. Sie gilt als eine der leistungsfähigsten und am besten geführten multilateralen Organisationen. Gleichzeitig muss sie sich auch gewissen Herausforderungen stellen. Gouvernanz, Korruptionsbekämpfung und die Anwendung eines konfliktsensitiven Ansatzes etwa kommen nur sehr langsam voran. Für wirksame Verbesserungen in diesen heiklen Bereichen braucht es in der AsDB politischen Willen und Führungsstärke.

Weiterführende Informationen