Visions du Réel

Freitag, 21.04.2017 – Samstag, 29.04.2017

Öffentlicher Anlass; Kulturveranstaltung

Ein Filmplakat des Festival Visions du Réel zeigt zwei Männer in einem Auto.
Filmplakat des Festivals Visions du Réel mit einem Ausschnitt des Films Coming of Age, Teboho Edkins Visions du Réel

Das internationale Filmfestival Visions du Réel in Nyon ist ein wichtiger Treffpunkt für Fachleute der Dokumentarfilmbranche. Die DEZA unterstützt das Festival, das auch Dokumentarfilme aus Ländern des Südens und Ostens präsentiert.

Ort: Nyon

Visions du Réel ist das einzige Dokumentarfilmfestival in der Schweiz, geniesst internationales Ansehen und ist ein wichtiger Treffpunkt für Fachleute der Dokumentarfilmbranche. Die DEZA unterstützt das Festival. Es bietet Filmschaffenden, Produzentinnen und Produzenten aus dem Süden und Osten nicht nur Zugang zum Schweizer Publikum, sondern auch zu einem internationalen Filmmarkt. Filmprojekte werden so in den verschiedenen Phasen der Entstehung, von der Projektentwicklung bis zur Vorführung, unterstützt und gefördert. 

Die Sektion Focus präsentiert jedes Jahr das Dokumentarfilmschaffen eines Landes in Asien, Lateinamerika, Afrika oder Osteuropa. Dieses Jahr steht Südafrika im Rampenlicht. Die Zuschauerinnen und Zuschauer erwartet ein vielseitiges und faszinierendes Programm mit 20 Dokumentarfilmen, die während des Festivals von den eingeladenen südafrikanischen Regisseurinnen, Regisseuren, Produzentinnen und Produzenten präsentiert werden. Zudem befasst sich der Focus Talk vom 25. April 2017 mit dem aktuellen Filmschaffen des Landes. An diesem Tag werden fünf noch in Entwicklung befindliche Filmprojekte von den eingeladenen südafrikanischen Filmteams vorgestellt. Das beste Projekt wird mit dem Preis Visions Sud Est ausgezeichnet, der mit 10‘000 Franken dotiert ist.