Informationen für Medienschaffende

Telefondienst Information EDA

Das Telefon wird von Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 12.30 Uhr und von 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr bedient. Bei dringenden Medienanfragen ausserhalb der Bürozeiten wenden Sie sich bitte direkt an die Mediensprecherinnen und -sprecher des EDA.

Pikett Wochenende – Information EDA

Vom Freitag, 21. April 2017 ab 18.00 Uhr bis Montag, 24. April 2017 um 8.00 Uhr, Carole Waelti, Pressesprecherin EDA, +41 79 370 14 35, carole.waelti@eda.admin.ch.

Reglement für die Akkreditierung von Vertretern ausländischer Medien

Das EDA akkreditiert Medienschaffende, die für ausländische Medien tätig sind. Das Akkreditierungsreglement enthält Angaben zu Voraussetzungen, Verfahren sowie Rechten und Pflichten der Medienschaffenden. Es legt die Voraussetzungen für die Akkreditierung von schweizerischen oder ausländischen Staatsangehörigen fest, die ihre journalistische Tätigkeit in der Schweiz ausüben.

Voraussetzung / Anspruchsberechtigung

Als Vertreter ausländischer Medien gelten Journalisten oder Fotografen, die hauptberuflich für ein oder mehrere im Ausland produzierte Medien arbeiten. Als Vertreter gelten auch sogenannte "free lance" Journalisten oder Fotografen, die nachweisen können, dass sie regelmässig und hauptberuflich für ausländische Medien journalistisch tätig sind. Als ausländische Medien im Sinne dieses Reglements gelten öffentlich- und privatrechtliche Unternehmen, Gesellschaften oder Presseagenturen mit Sitz im Ausland, die regelmässig über Ereignisse in der Schweiz und/oder über die in der Schweiz tätigen internationalen Organisationen berichten und die ausschliesslich journalistisch tätig sind.

Für die Akkreditierung sind folgende Dokumente und Formulare an Information EDA (info@eda.admin.ch) einzureichen:

  • Formulare: Gesuch, Erklärung
  • Kurzlebenslauf, Foto
  • Arbeitgeberbestätigung
  • Kopien: des Passes, der Pressekarte sowie der Aufenthaltsbewilligung sofern nicht schweizer Nationalität 

Die Akkreditierungen sind 2 Jahre gültig

Das Reglement gilt nicht für die Akkreditierung von Bundeshausjournalisten. Weitere Informationen dazu: Bundeskanzlei.