Zertifizierter und nachhaltiger Innenausbau in Abu Dhabi

Schweizerische Botschaftsgebäude in den Vereinigten Arabischen Emiraten
Die Schweizerische Botschaft in den Vereinigten Arabischen Emiraten ist in einem Hochhaus eingemietet und residiert auf kleiner Fläche. © BBL

Die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) haben, gleich wie die USA, mit 4.6 den höchsten ökologischen Fussabdruck der Welt. Das heisst, für die Bereitstellung der Ressourcen, welche für den Lebensstil der VAE benötigt werden, bräuchte es 4.6 Planeten Erde. Trotzdem setzt sich die Schweizer Botschaft in Abu Dhabi für Nachhaltigkeit ein.

Lüftung mit zertifizierter Nachhaltigkeit 

Das amerikanische Label Leadership in Energy and Environmental Design (LEED) gemäss US Green Building Council bestätigt, dass ein Gebäude nach messbar nachhaltigen Gesichtspunkten entwickelt, geplant und realisiert wurde. Der Innenausbau der Schweizer Botschaft in Abu Dhabi wurde 2015 mit LEED Silver zertifiziert. Eine besondere Bedeutung kommt hier der Lüftung zu: In einem Land, wo die durchschnittliche Jahrestemperatur bei etwa 28 °C liegt, braucht es zwar keine Heizung, aber dafür umso mehr Kühlung. Das Gebäude besitzt eine zentrale Luftaufbereitung mit Wärmerückgewinnung für Zu- und Abluft. 

Dazu kommen Geräte, die die Kühlenergie optimal im Raum verteilen. Ebenfalls sehr effizient sind die Kältemaschinen, die mittels eines Verdichters Wärmeenergie von einer zu kühlenden Stelle in eine wärmere Umgebung transportieren, Wärme also gleichsam wegbefördern. Die einzelnen Büros sind miteinander verbunden, sodass nicht jedes Zimmer eine eigene Kühlung benötigt. 

Zudem werden in der Botschaft Energiesparlampen eingesetzt und die Beleuchtung der Räumlichkeiten wird mittels Sensoren oder Timern optimiert. Und nicht nur bei der Energie, auch beim Wasser wird gespart: Für die Spülung der Toiletten und die Kühlung der Klimaanlage wird wiederaufbereitetes Wasser genutzt.

Eine Kopie des Diploms, welches die Botschaft für die LEED Silver Zertifizierung erhalten hat.
Die Schweizer Botschaft in Abu Dhabi erhielt 2015 die LEED Silver Zertifizierung. © EDA

Herausforderung Transport 

Die Botschaft ist in einem Hochhaus eingemietet, residiert also auf kleiner Fläche. Das Gebäude befindet sich unmittelbar neben dem Kongress und Ausstellungszentrum von Abu Dhabi (ADNEC), in dem viele internationale Konferenzen stattfinden. Die Schweizer Delegationen werden jeweils in Fussdistanz zum ADNEC und zur Botschaft im Hotel untergebracht, so dass auf die Notwendigkeit eines zusätzlichen Transports verzichtet werden kann. Das ist für Abu Dhabi, das vor allem mit dem Auto befahren wird, nicht alltäglich. 

Nebst sparsamen Autogebrauch informiert die Botschaft ihre Fahrer auch über treibstoffsparende Fahrweisen. Zudem wird der Benzinverbrauch in Fahrtenkontrollheften festgehalten und besprochen. 

Die Botschaft klärt zurzeit ab, ob eine Übernahme der Transportkosten des öffentlichen Verkehrs genügend Anreiz schafft, damit zumindest einige Mitarbeitende in Zukunft öfter mit dem Bus statt dem Privatfahrzeug zur Arbeit kommen.

Sensibilisierung durch Recycling 

Ein weiterer wichtiger Faktor im umweltbewussten Handeln der Schweizer Botschaft stellt das Recycling dar. Was in der Schweiz als eine alltägliche Handlung gilt, ist in den VAE relativ unbekannt. Es war deshalb zunächst schwierig, überhaupt Firmen zu finden, die das recycelte Material der Schweizer Botschaft aufnehmen und dabei garantieren konnten, dass tatsächlich alles korrekt recycelt würde. 

Eine Besonderheit stellt dabei das Recycling bereits geschredderter Akten dar. Dafür erhielt die Botschaft 2017 ein Diplom, das ihr attestierte, damit 53 Bäume gerettet zu haben. Die Aktion sorgte in Abu Dhabi für viel Aufsehen – ein Schritt in Richtung Sensibilisierung der Bevölkerung in Sachen Nachhaltigkeit war damit gemacht. 

Eine weitere Sensibilisierungsmassnahme ist im Rahmen der Weltausstellung Expo 2020 in Dubai geplant: Klimaschutz und Ressourcenschonung sind dabei Hauptthemen. 

Unter anderem soll an der Expo einem breiteren Publikum in den VAE die Erfolgsgeschichte der Schweiz im Bereich der Förderung eines nachhaltigen, grenzüberschreitenden Wassermanagements (Blue Peace) nähergebracht werden. 

Generell ist der Dialog zwischen der Schweiz und den VAE zu Nachhaltigkeitsthemen gut, insbesondere mit Bezug auf einen sorgsamen Umgang mit knappen Wasserressourcen, nachhaltigen Strategien zur Ernährungssicherheit und zum Klimawandel. 

Zudem wurde die Schweizer Botschafterin 2018 zur Ständigen Vertreterin der Schweiz in der International Renewable Energy Agency IRENA ernannt.