Offizieller Arbeitsbesuch des chinesischen Premierministers WEN Jiabao in Bern

Bern, Medienmitteilung, 22.01.2009

Bundespräsident Hans-Rudolf Merz empfängt am 27. Januar 2009 den chinesischen Premierminister WEN Jiabao zu einem offiziellen Arbeitsbesuch in Bern. Er wird dabei von Vizepräsidentin Doris Leuthard, Vorsteherin des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements, Bundesrat Pascal Couchepin, Vorsteher des Eidgenössischen Departements des Innern, sowie Bundesrätin Micheline Calmy-Rey, Vorsteherin des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten begleitet.

Gesprächsthemen sind neben den bilateralen Beziehungen vor allem die wirtschaftliche Situation im Lichte der aktuellen Finanzkrise, der politische Dialog sowie die chinesisch-schweizerische Kooperation im Bereich der Wissenschaft und Technologie. Im Rahmen dieses Besuchs ist die Unterzeichnung eines neuen Investitionsschutzabkommens durch den chinesischen Handelsminister CHEN Deming und Bundesrätin Doris Leuthard vorgesehen.

Die chinesische Delegation, der auch der Aussenminister, der Minister der Staatlichen Kommission für Entwicklung und Reform - das wirtschaftliche Lenkungsorgan Chinas - und der Handelsminister angehören, wird im Anschluss an die Gespräche in Bern ans  Weltwirtschaftsforum WEF in Davos weiterreisen.


Weiterführende Informationen

Offizieller Arbeitsbesuch des chinesischen Premierministers WEN Jiabao in Bern
Medienkalender


Adresse für Rückfragen:

Für Auskünfte:
Oswald Sigg, Bundesratssprecher, Tel. +41 31 322 37 03

Für organisatorische Auskünfte:
Linda Shepard, Informationsbeauftragte EDA, Tel. +41 79 544 48 16


Herausgeber:

Bundeskanzlei
Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten
Eidgenössisches Finanzdepartement