Schweizer Diplomat übernimmt hohe Position im UNO-System

Bern, Medienmitteilung, 31.05.2013

Der Schweizer Diplomat Thomas Gass, derzeit Botschafter in Nepal, wurde heute auf eine der höchsten Stufen des UNO-Sekretariats berufen. UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon ernannte Gass zum Beigeordneten Generalsekretär für Politikkoordinierung und interinstitutionelle Angelegenheiten der UNO-Hauptabteilung Wirtschaftliche und Soziale Angelegenheiten (UNDESA).

Die Hauptabteilung Wirtschaftliche und Soziale Angelegenheiten (DESA) der UNO unterstützt die Staaten bei der Bewältigung ihrer wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Herausforderungen. Ihr Auftrag besteht darin, die Entwicklung für alle zu fördern. Die DESA befasst sich insbesondere mit Fragen im Zusammenhang mit der Armutsreduktion und dem Klimawandel, aber auch mit demografischen Aspekten, der Gleichstellung der Geschlechter und den Rechten der indigenen Völker.

Thomas Gass wird in der DESA das Amt des Beigeordneten Generalsekretärs für Politikkoordinierung und interinstitutionelle Angelegenheiten ausüben. In dieser Funktion wird er die Arbeit der DESA in Entwicklungsfragen überwachen. Dazu gehört auch die Verfolgung der internationalen Konferenzen, zum Beispiel der Nachfolgearbeiten zu Rio, der nachhaltigen Entwicklungsziele (SDG), der alle vier Jahre stattfindenden umfassenden Überprüfung der operativen Entwicklungsaktivitäten der UNO (QCPR) sowie der spezifischen Themen wie Wasser und Energie.

Mit dieser Ernennung verstärkt die Schweiz ihre Präsenz auf der höchsten Ebene des UNO-Sekretariats mit einem wichtigen strategischen und politischen Posten.

Thomas Gass, derzeit Schweizer Botschafter in Nepal, leitete von 2004 bis 2009 die Sektion Wirtschaft und Entwicklung der Schweizer Mission bei der UNO in New York. Er verfügt über Erfahrung im Verhandlungs- und Mediationsbereich, welche die Schweiz damit der UNO zur Verfügung stellt.

Diese Ernennung ist eine Bestätigung für das Engagement der Schweiz in der UNO. Die Schweiz hat sich seit ihrem Beitritt im Jahr 2002 in vielen Bereichen profiliert, beispielsweise im Bereich der internationalen Zusammenarbeit, der nachhaltigen Entwicklung, der menschlichen Sicherheit und der Menschenrechte sowie der Reformen zur Steigerung der Effizienz des UNO-Systems.


Adresse für Rückfragen:

Information EDA
Bundeshaus West
CH-3003 Bern
Tel.: +41 58 462 31 53
Fax: +41 58 464 90 47
E-Mail: info@eda.admin.ch


Herausgeber:

Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten