Medienmitteilungen

Hier finden Sie die letzten zwölf Medienmitteilungen des EDA und andere aktuelle Informationen des Departements. Desgleichen Stellungnahmen, Ankündigungen und Artikel. Sie sind chronologisch aufgelistet.

Alle Medienmitteilungen können über den News Service des Bunds abgerufen werden.

News Service Bund (NSB) 

News sortieren nach
Zeitraum wählen

Alle (3346)

Objekt 2941 – 2952 von 3346

4. Globales Forum für Migration und Entwicklung – die Schweiz hat 2011 den Vorsitz

10.11.2010 — Medienmitteilung EDA
Am 10. und 11. November 2010 findet in Puerto Vallarta (Mexiko) das vierte Globale Forum für Migration und Entwicklung statt. 150 Staaten diskutieren über eine verstärkte internationale Zusammenarbeit im Bereich der Migration und Entwicklung. Die schweizerische Delegation unter Leitung des Sonderbotschafters für internationale Migrationszusammenarbeit, Eduard Gnesa, bereitet den Vorsitz der Schweiz für das Forum im Jahr 2011 vor.


Internationaler Verhaltenskodex für private Sicherheitsunternehmen von gegen 60 Firmen unterzeichnet

10.11.2010 — Medienmitteilung EDA
Genf, 9. November 2010 – Heute haben gegen 60 private Sicherheitsdienstleistungsunternehmen einen internationalen Verhaltenskodex unterzeichnet. Damit verpflichten sie sich, im Rahmen ihrer Tätigkeit die Menschenrechte zu achten und das humanitäre Völkerrecht einzuhalten. Die Initiative für dieses Dokument, das erste dieser Art, wurde gemeinsam von der Schweiz und verschiedenen Branchenverbänden lanciert. Unterstützt wurde es zudem von wichtigen Regierungskunden, humanitären Organisationen und der Zivilgesellschaft.


Medieneinladung: Der Schweizer Beitrag an die erweiterte Europäische Union: Eine Zwischenbilanz

09.11.2010 — Medienmitteilung EDA
Seit Juni 2007 setzt die Schweiz Projekte im Rahmen des Erweiterungsbeitrags zu Gunsten der jüngsten EU-Mitgliedsstaaten um. Nun ziehen das Staatssekretariat für Wirtschaft SECO und die Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit DEZA eine Zwischenbilanz: Am 19. November 2010 (13:30-17:30 Uhr) in Aarau vermitteln Gäste aus allen Partnerländern und der Schweiz ein aktuelles Bild des Schweizer Erweiterungsbeitrags. Unter anderen referieren Bundesrat Johann Schneider-Ammann, Vorsteher des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements (EVD), Elzbieta Bienkowska, Ministerin für Regionalentwicklung, Polen, sowie DEZA-Direktor Martin Dahinden.


Bundesrätin Micheline Calmy-Rey trifft die „Elders“

09.11.2010 — Medienmitteilung EDA
Bundesrätin Micheline Calmy-Rey hat sich am Dienstag auf Mont Pèlerin mit Mitgliedern der «Elders» getroffen, einer internationalen Gruppe eminenter politischer Persönlichkeiten. Zu Ihren Gesprächspartnern gehörten der ehemalige US-Präsident Jimmy Carter und der frühere UNO-Generalsekretär Kofi Annan. Ziel des Treffens war ein vertiefter Austausch über aktuelle internationale Themen.



Rund vierzig Staats- und Regierungschefs am 13. Frankophonie-Gipfel in der Schweiz

05.11.2010 — Medienmitteilung EDA
Wenige Tage vor der Eröffnung des 13. Frankophonie-Gipfels (22. - 24. Oktober 2010) erinnerte Micheline Calmy-Rey, Vorsteherin des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA), an die Bedeutung des Treffens, das im Gastland Schweiz stattfinden wird. 70 Staaten werden in Montreux vertreten sein, vierzig davon durch ihre Staats- und Regierungschefs. Ausserdem bestätigte Micheline Calmy-Rey, dass die Schweiz sowohl bei den Programmen wie auch den Themenbereichen Neuerungen einführen wolle, um den Gipfel zu einem politischen Treffen zu machen.


Migrationspartnerschaft zwischen der Schweiz und Nigeria abgeschlossen

05.11.2010 — Medienmitteilung EDA
Die Schweiz und Nigeria haben heute die Verhandlungen über eine Migrationspartnerschaft zwischen den beiden Ländern erfolgreich abgeschlossen. Dies war der Höhepunkt eines Arbeitsbesuchs des Staatssekretärs des nigerianischen Ministeriums für auswärtige Angelegenheiten, Botschafter Dr. Martin Uhomoibhi, in Bern, wo er den Staatssekretär des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten, Botschafter Peter Maurer, und den Direktor des Bundesamtes für Migration, Alard du Bois-Reymond, getroffen hat.



Abschluss des XIII. Frankophoniegipfels in Montreux zum Thema „Herausforderungen und Zukunftsvisionen für die Frankophonie“

28.10.2010 — Medienmitteilung EDA
Am 23./24. Oktober fand in Montreux der XIII. Gipfel der Staats und Regierungschefs der Frankophonie unter dem Vorsitz der schweizerischen Bundespräsidentin Doris Leuthard statt. Er schloss mit der „Erklärung von Montreux“, einem substanziellen Text, der zusammen mit mehreren Resolutionen verabschiedet wurde. Die Schweiz freut sich über die konkreten und konstruktiven Ergebnisse, die im Rahmen dieses Gipfeltreffens erzielt wurden. Dieses öffnete seine Türen auch für die Bevölkerung, mit zahlreichen thematischen, literarischen und kulturellen Anlässen. Der Generalsekretär der Frankophonie, Abou Diouf, wurde für eine dritte Amtszeit von vier Jahren wiedergewählt. Der nächste Frankophoniegipfel wird 2012 in der Demokratischen Republik Kongo stattfinden.


Cholera-Epidemie in Haiti: DEZA entsendet Trinkwasser-Experten

26.10.2010 — Medienmitteilung EDA
Die DEZA entsendet zwei Trinkwasser-Experten nach Haiti. Sie sollen die staatliche Behörde beim Testen sowie bei der Produktion von sauberem Trinkwasser in den ländlichen Regionen unterstützen. Ziel ist, in jeder überprüften Gemeinden eine sichere Trinkwasserquelle zu erschliessen. Damit engagiert sich die DEZA bei der Ursachenbekämpfung im Kampf gegen die Cholera.


Das EDA dankt allen Partnern, die zur erfolgreichen Ausrichtung des 13. Frankophoniegipfels beigetragen haben

25.10.2010 — Medienmitteilung EDA
Das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) freut sich über den reibungslosen Ablauf des 13. Frankophoniegipfels, der vom 22. bis 24. Oktober in Montreux stattfand. An dem erfolgreichen hochrangigen Treffen nahmen rund vierzig Staats- und Regierungschefs sowie Delegationen aus den Mitglied- und Beobachterstaaten der Internationalen Organisation der Frankophonie (OIF) teil. Das EDA dankt allen Partnerinnen und Partnern, die zum Gelingen dieses Gipfels beigetragen haben.


Offizieller Besuch des kanadischen Premierministers Stephen Harper in Bern

22.10.2010 — Medienmitteilung EDA
Bundespräsidentin Doris Leuthard, Vorsteherin des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements (EVD), hat heute den Premierminister von Kanada, Stephen Harper, zu einem offiziellen Besuch im Landgut Lohn in Kehrsatz empfangen. Der kanadische Premierminister wurde von der Ministerin für Intergouvernementale Angelegenheiten und für Francophonie, Josée Verner, begleitet. Seitens des Bundesrats waren auch Bundesrätin Micheline Calmy-Rey und Bundesrat Hans-Rudolf Merz anwesend. Anlässlich des Besuchs wurde das Änderungsprotokoll zum schweizerisch-kanadischen Doppelbesteuerungs-abkommen unterzeichnet. Zudem haben beide Delegationen die Erweiterung des bilateralen Luftfahrtabkommens offiziell angekündigt.

Objekt 2941 – 2952 von 3346

Medienmitteilungen (3020)

Meldungen (326)