Medienmitteilungen

Hier finden Sie die letzten zwölf Medienmitteilungen des EDA und andere aktuelle Informationen des Departements. Desgleichen Stellungnahmen, Ankündigungen und Artikel. Sie sind chronologisch aufgelistet.

Alle Medienmitteilungen können über den News Service des Bunds abgerufen werden.

News Service Bund (NSB) 

News sortieren nach
Zeitraum wählen

Alle (3101)

Objekt 2929 – 2940 von 3101

Vergangenheitsarbeit spielt in jedem Friedensprozess eine zentrale Rolle

15.10.2009 — Medienmitteilung EDA
Eine unzureichende Aufarbeitung der Vergangenheit kann dazu führen, dass Konflikte wieder aufflammen. Mit ihren weltweiten Engagements in diesem Bereich will die Schweiz dazu beitragen, dies zu verhindern. An der Jahreskonferenz der Politischen Abteilung IV Menschliche Sicherheit des EDA von heute in Bern wurde vor allem die Verantwortung des Staates aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet. Bundesrätin Micheline Calmy-Rey, die UNO-Hochkommissarin für Menschenrechte Navanethem Pillay, Richard Goldstone, Leiter der UNO-Mission in Gaza sowie weitere Persönlichkeiten aus dem In- und Ausland nahmen an der von über 450 Personen besuchten öffentlichen Veranstaltung teil.



Micheline Calmy-Rey besucht Kirgisistan

09.10.2009 — Medienmitteilung EDA
Nach ihrer gestrigen Ankunft in Bischkek, der letzten Etappe ihrer Zentralasienreise, wurde die Vorsteherin des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten heute von Premierminister Igor Tschudinow empfangen. Zudem unterhielt sie sich mit Vizeaussenministerin Baktygul Kalambekowa.


Unterzeichnung der Protokolle zwischen der Republik Armenien und der Republik Türkei in Zürich

09.10.2009 — Medienmitteilung EDA
Die Unterzeichnungszeremonie der Protokolle zwischen der Republik Armenien und der Republik Türkei wird morgen in Zürich stattfinden. Der Aussenminister Armeniens, Edouard Nalbandian, und der Aussenminister der Türkei, Ahmet Davutoglu, werden die Protokolle in Anwesenheit von Bundesrätin Micheline Calmy-Rey unterzeichnen. Der feierlichen Unterzeichnung werden US-Aussenministerin Hillary Rodham Clinton, Russlands Aussenminister Sergei Lawrow, Frankreichs Aussenminister Bernard Kouchner, der slowenische Aussenminister und Präsident des Ministerkomitees des Europarats, Samuel Zbogar, sowie der Generalsekretär des Rates der Europäischen Union, Javier Solana, beiwohnen. Dieser Unterzeichnung ist ein Vermittlungsprozess vorausgegangen, den die Schweiz auf Ersuchen der Parteien aufgenommen hatte.


Ernennungen im EDA

09.10.2009 — Medienmitteilung EDA
Der Bundesrat hat ernannt: - Rodolphe IMHOOF, bis vor kurzem Missionschef in Bangkok, zum ausserordentlichen und bevollmächtigten Botschafter und Chef der Ständigen Delegation der Schweiz bei der UNESCO in Paris. Botschafter Imhoof tritt sein Amt Mitte November 2009 an. - Hans-Ruedi BORTIS, gegenwärtig erster Mitarbeiter bei der Schweizerischen Botschaft in Moskau, zum ausserordentlichen und bevollmächtigten Botschafter der Schweiz in der Republik Oestlich des Uruguay und Ständiger Beobachter der Schweiz bei der Lateinamerikanischen Integrationsvereinigung (ALADI). Herr Bortis tritt sein Amt Anfang November 2009 an. - Bernardino REGAZZONI, gegenwärtig Missionschef in Jakarta, zum ausserordentlichen und bevollmächtigten Botschafter der Schweiz in der Italienischen Republik. Botschafter Regazzoni tritt sein Amt anfangs Dezember 2009 an.


Die Vorsteherin des EDA besucht Usbekistan

08.10.2009 — Medienmitteilung EDA
Bundesrätin Micheline-Calmy Rey wurde heute vom Präsidenten Usbekistans, Islam Karimov, und Aussenminister Vladimir Norov empfangen. Wichtigste Gesprächsthemen waren die bilateralen Beziehungen und die Zusammenarbeit im Rahmen der multilateralen Organisationen.


Die Vorsteherin des EDA eröffnet in Kasachstan eine neue Botschaft der Schweiz

07.10.2009 — Medienmitteilung EDA
Bundesrätin Micheline Calmy-Rey besuchte am Mittwoch Kasachstan, die dritte Station auf ihrer Zentralasien-Reise. Nach dem Empfang durch den Premierminister Kasachstans, Karim Massimov, und ihren kasachischen Amtskollegen Kanat Saudabaïev eröffnete sie in Astana, der Hauptstadt des Landes, die neue Botschaft der Schweiz.


Bundesrätin Micheline Calmy-Rey führte in Duschanbe politische Gespräche

06.10.2009 — Medienmitteilung EDA
Auf der zweiten Station ihrer Zentralasien-Reise wurde die Vorsteherin des EDA vom Präsidenten Tadschikistans, Emomali Rachmon, empfangen. Sie traf auch ihren Amtskollegen Hamrokhon Zarifi, mit dem sie über verschiedene Projekte sprach, die die beiden Länder gemeinsam durchgeführt haben, insbesondere im Bereich des Wasserressourcenmanagements.


Erdbeben in Indonesien: Die Schweiz entsendet die Rettungskette

05.10.2009 — Medienmitteilung EDA
Die Schweiz entspricht einem internationalen Appell der Indonesischen Regierung und entsendet ein siebenköpfiges Expertenteam nach Sumatra, Indonesien, das den nachfolgenden Rettungsketteeinsatz vorbereitet. Ab Freitag 2. Oktober werden voraussichtlich über 120 Fachkräfte der Rettungskette im Einsatz in Indonesien sein.


Die Vorsteherin des EDA beginnt ihre Zentralasienreise mit Gesprächen in Turkmenistan

05.10.2009 — Medienmitteilung EDA
Bundesrätin Micheline Calmy-Rey wurde heute in Aschgabat vom turkmenischen Präsidenten Gurbanguly Berdimukhamedow empfangen und führte Gespräche mit Aussenminister Raschid Meredow. Im Zentrum dieser Gespräche standen die bilateralen Beziehungen, die politische Situation in der Region und die Rolle Turkmenistans im Energiebereich.


Die Departementsvorsteherin des EDA auf offizieller Besuchstour in Zentralasien

03.10.2009 — Medienmitteilung EDA
Bundesrätin Micheline Calmy-Rey wird ab kommenden Sonntag eine Reihe offizieller Arbeitsbesuche in Zentralasien absolvieren. Sie reist nach Turkmenistan, Tadschikistan, Kasachstan, Usbekistan und Kirgisistan. In allen genannten Ländern finden Zusammenkünfte mit verschiedenen Regierungsvertretern statt.


Schweiz ist bereit, den Frankophoniegipfel 2010 nach Montreux einzuladen

02.10.2009 — Medienmitteilung EDA
Der Bundesrat hat in seiner Sitzung vom 30. September beschlossen, dass die Schweiz als Gastland für den 13. Frankophoniegipfel kandidiert. Nach dem Willen der Schweizer Regierung soll das Treffen der Staats- und Regierungschefs der französischsprachigen Länder 2010 in Montreux stattfinden. Die Ministerkonferenz dieser Länder tritt im Vorfeld des Gipfels zusammen.

Objekt 2929 – 2940 von 3101

Medienmitteilungen (2774)

Meldungen (327)