Neue Botschafterinnen und Botschafter

Bern, Medienmitteilung, 17.12.2014

In einigen Schweizer Vertretungen im Ausland sowie an der Zentrale des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA) kommt es zu personellen Wechseln. Diese geschehen 2015 im Rahmen der üblichen Versetzungsrhythmen und aufgrund von Ernennungen durch den Bundesrat. Die Ernennungen der Missionschefinnen und -chefs im Ausland werden mit der Erteilung des Agréments durch den Gaststaat wirksam. Den Botschafterinnen und Botschaftern, die in den Ruhestand treten werden, dankt der Bundesrat für die geleisteten Dienste.

Ivo Sieber, gegenwärtig Missionschef in Manila, wird neu ausserordentlicher und bevollmächtigter Botschafter im Königreich Thailand, im Königreich Kambodscha sowie in der Demokratischen Volksrepublik Laos, mit Sitz in Bangkok.

Massimo Baggi, gegenwärtig Generalkonsul in Mailand, wird neu ausserordentlicher und bevollmächtigter Botschafter im Königreich Marokko. Er tritt die Nachfolge von Botschafter Bertrand Louis an, der in den Ruhestand geht.

Ruth Huber, gegenwärtig Regionalchefin des Kooperationsbüros der DEZA in Vientiane, wird neu ausserordentliche und bevollmächtigte Botschafterin in der Republik Simbabwe, der Republik Sambia sowie der Republik Malawi, mit Sitz in Harare. Sie tritt die Nachfolge von Botschafter Luciano Lavizzari an, der in den Ruhestand geht.

Aldo de Luca, gegenwärtig Chef des Büros in Minsk (Aussenstelle der Schweizerischen Botschaft in Warschau), wird neu ausserordentlicher und bevollmächtigter Botschafter im Staat Kuwait und im Königreich Bahrain, mit Sitz in Kuwait.

Florence Tinguely Mattli, gegenwärtig Botschafterin und Chefin (job sharing) der Abteilung Europa, Zentralasien, Europarat, OSZE (AEZEO) in der Politischen Direktion in Bern, wird neu ausserordentliche und bevollmächtigte Botschafterin (job sharing) in der Vereinigten Republik Tansania.
 
Arthur Mattli, gegenwärtig Botschafter und Chef (job sharing) der Abteilung Europa, Zentralasien, Europarat, OSZE (AEZEO) in der Politischen Direktion in Bern, wird neu Botschafter (job sharing) und Vertreter der Schweiz bei der Ostafrikanischen Gemeinschaft (East African Community EAC in Arusha), mit Sitz in Dar es Salaam.

Beatrice Maser Mallor, gegenwärtig Leiterin des Bereichs Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Direktion für Aussenwirtschaft, SECO, Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF) in Bern, wird neu ausserordentliche und bevollmächtigte Botschafterin in der Sozialistischen Republik Vietnam.

Stefan Klötzli, gegenwärtig 1. Mitarbeiter des Missionschefs in Canberra, wird neu ausserordentlicher und bevollmächtigter Botschafter in der Republik Usbekistan.

Christian Schoenenberger, gegenwärtig Missionschef in Kiew, wird neu ausserordentlicher und bevollmächtigter Botschafter im Königreich Schweden. Er tritt die Nachfolge von Botschafterin Yvana Enzler an, die in den Ruhestand geht.

Guillaume Scheurer, gegenwärtig 1. Mitarbeiter des Chefs der Schweizerischen Delegation bei der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) in Wien, wird neu ausserordentlicher und bevollmächtigter Botschafter in der Ukraine und in der Republik Moldova, mit Sitz in Kiew.

Maya Jaouhari Tissafi, gegenwärtig Stellvertretende Direktorin (mit Botschaftertitel) sowie Chefin des Direktionsbereichs Bereich Südzusammenarbeit in der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) in Bern, wird neu ausserordentliche und bevollmächtigte Botschafterin in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Thomas Greminger, gegenwärtig Botschafter und Chef der Schweizerischen Delegation bei der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) sowie Chef der Ständigen Vertretung der Schweiz bei den Vereinten Nationen und den internationalen Organisationen in Wien, wird neu Stellvertretender Direktor (mit Botschaftertitel) und Chef des Direktionsbereichs Bereich Südzusammenarbeit in der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) in Bern.

Claude Wild, gegenwärtig Botschafter und Chef der Abteilung Menschliche Sicherheit (AMS) in der Politischen Direktion in Bern, wird neu Botschafter und Chef der Schweizerischen Delegation bei der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) sowie Chef der Ständigen Vertretung der Schweiz bei den Vereinten Nationen und den internationalen Organisationen in Wien.

Eric Mayoraz, gegenwärtig Missionschef in Antananarivo, wird neu ausserordentlicher und bevollmächtigter Botschafter in der Bundesrepublik Nigeria, der Republik Niger, der Republik Tschad sowie Ständiger Beobachter bei der Wirtschaftsgemeinschaft der westafrikanischen Staaten, mit Sitz in Abuja.

Philippe Brandt, gegenwärtig 1. Mitarbeiter des Missionschefs in den Haag, wird neu ausserordentlicher und bevollmächtigter Botschafter in der Republik Madagaskar, in der Union der Komoren sowie in der Republik der Seychellen, mit Sitz in Antananarivo.

Jacques Pitteloud, gegenwärtig Missionschef in Nairobi, wird neu Direktor (mit Botschaftertitel) der Direktion für Ressourcen DR in Bern.
Georg Steiner, bis vor kurzem Missionschef in Tripolis, wurde zum Chef des Krisenmanagement-Zentrums im Staatssekretariat EDA in Bern ernannt. Für die Ausübung seiner neuen Funktion hat ihm der Bundesrat den Botschaftertitel verliehen.

Christoph Burgener, gegenwärtig Missionschef in Yangon, wurde zum Berater des Chefs der Internen Revision im Generalsekretariat EDA in Bern, ernannt. Für die Ausübung seiner neuen Funktion hat ihm der Bundesrat den Botschaftertitel verliehen.

Salome Meyer, gegenwärtig 1. Mitarbeiterin des Missionschefs in Beijing, wurde zur Leiterin Diplomatische Beratung Präsidialdienst, Bereich Information und Kommunikation, Bundeskanzlei in Bern, ernannt. Für die Ausübung ihrer neuen Funktion hat ihr der Bundesrat den Botschaftertitel verliehen.
(Der bisherige Dienst Präsidiale Angelegenheiten und Protokoll EDA wird per 1. Januar 2015 in die Bundeskanzlei transferiert).


Adresse für Rückfragen:

Information EDA
+41 58 462 31 53
info@eda.admin.ch


Herausgeber:

Der Bundesrat
Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten