Publikationen und Patente

Die wissenschaftlichen Publikationen aus der Schweiz haben im internationalen Vergleich grosses Gewicht. Die Schweiz ist zudem eines der Länder mit der weltweit höchsten Anzahl Patente pro Kopf.

Gebäudeansicht des IGE
© EDA, Präsenz Schweiz

Publikationen 

Der Anteil der Schweiz am weltweiten Publikationsaufkommen beträgt 1,2%, womit sie sich in der Rangliste aller Länder auf Platz 17 befindet. Im Verhältnis zu ihrer Bevölkerung ist die Schweiz mit 3,9 Publikationen pro 1000 Einwohner das produktivste Land. 

Auch bezüglich des anhand der Zitationen der wissenschaftlichen Artikel gemessenen Wirkung der wissenschaftlichen Produktion hat die Schweiz im internationalen Vergleich eine herausragende Stellung. Publikationen aus der Schweiz geniessen international eine hohe Anerkennung: Ihr Impact liegt über dem weltweiten Durchschnitt von 17% (3. Platz hinter den Vereinigten Staaten und den Niederlanden). 

Patente 

Im Jahr 2016 wurden von der Schweiz beim Europäischen Patentamt EPA 892 Patente pro eine Million Einwohner angemeldet. Den zweiten Rang auf dieser Liste eroberten die Niederlande mit 405 Patenten. . Das Bundesgesetz und die Verordnung über die Erfindungspatente bilden die gesetzlichen Grundlagen in diesem Bereich. Die angemeldeten Patente werden vom Eidgenössischen Institut für geistiges Eigentum im Hinblick auf eine Registrierung in der Schweiz und in mehr als 30 weiteren europäischen Ländern geprüft. Der Patentschutz dauert in der Schweiz 20 Jahre.

Weiterführende Informationen