COVID-19

Neueste Aktualisierung

Für konsularische Anfragen (z.B. Pass, Visa, Beglaubigungen von Dokumenten etc.), auch im Zusammenhang mit COVID-19, wenden Sie sich bitte an das zuständige  Regionale Konsularcenter in Bangkok, Thailand unter: +66 2 674 6900.

Bitte beachten Sie, dass die Behörden Malaysias COVID-Vorgaben ständig anpassen. Nachfolgende Informationen müssen unbedingt auf den letzten Stand überprüft werden, dazu sollten Sie sich auf offizielle Portale der malaysischen Behörden stützen. Informieren Sie sich über die Standardvorgaben («SOP») auf der Website des Nationalen Sicherheitsrates. Halten Sie sich auf dem Laufenden über neuste Entwicklungen, folgen Sie den Vorgaben der nationalen Behörden und den Regeln der einzelnen Staaten und befolgen Sie deren Anweisungen.

Der König hat einen landesweiten Notstand für Malaysia vom 12. Januar 2021 bis zum 1. August 2021 ausgerufen. 

Als Reaktion auf den jüngsten Anstieg der Covid-19-Infektionen gaben die malaysischen Behörden bekannt, dass die bedingte Bewegungskontrollanordnung (genannt ‘CMCO’) für Penang, 3 Bezirke von Selangor, Johor, Sabah und Sarawak bis zum 17. Mai 2021 gelten wird.

Kelantan, 6 Bezirke von Selangor und Kuala Lumpur wird unter die strengere Bewegungskontrollanordnung (MCO) gestellt, während Perlis, Kedah, Perak, Terengganu, Pahang, Putrajaya, Negeri Sembilan, Melaka und Labuan unter der Erholungs- Bewegungskontrollanordnung (RMCO) verbleiben.

Nicht essentielle Reisen zwischen den Bundesstaaten sind landesweit verboten. Reisen zwischen Bezirken innerhalb eines Bundesstaates sind erlaubt, ausser in Sabah und Sarawak. Bewegungen zwischen Selangor und Kuala Lumpur sind erlaubt, aber für nichtberufliche Reisen nach Putrajaya ist eine Polizeierlaubnis erforderlich.

Den meisten Ausländern ist die Einreise nach Malaysia nach wie vor untersagt; Ausnahmen gelten unter anderem für ausländische EhepartnerInnen und Angehörige malaysischer Staatsbürger, Inhaber von Langzeitpässen und ausländische Angestellte, die in belangvollen Wirtschaftssektoren arbeiten, sowie deren Angehörige. Verbindliche Auskünfte können ausschliesslich die zuständigen malaysischen Behörden erteilen.

Informationen zu Covid-19 und Themen, die die öffentliche Gesundheit betreffen, können Sie auf der Seite der lokalen Behörden und der Weltgesundheitsorganisation finden.

Sind Sie aus der Schweiz und im Ausland auf Reisen, dann registrieren Sie sich jetzt auf der «Travel Admin App». Falls Sie schon zurück in der Schweiz sind oder falls Ihre Reisedaten geändert haben, wäre es eine grosse Hilfe für uns, wenn Sie Ihre Daten aktualisieren könnten.  Die App für IOS und Android verfügbar.

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) informiert Sie ebenfalls regelmässig über das Coronavirus und aktualisiert Empfehlungen.

Für allfällige weitere Notfälle kontaktieren Sie bitte das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA Helpline) unter +41 800 247 365.

Neue Regeln für die Einreise in die Schweiz ab dem 8. Februar 2021

Die neuesten Informationen sind hier verfügbar.

Da sich die COVID-19-Situation ständig weiterentwickelt, laden wir Sie ein, regelmässig die Website des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) zu konsultieren.

Aktuelles aus dem Regionalen Konsularcenter Bangkok

Nachstehend finden Sie Informationen über neue Entwicklungen in Malaysia im Zusammenhang mit der COVID-19-Situation.

1. Inhaber von "social visit pass" oder "special pass"

Nach den neuesten Informationen der malaysischen Regierung gehen wir davon aus, dass ausländische Staatsangehörige mit abgelaufenen "social visit pass" (90-Tage-Touristenstempel) das Land ohne vorherige Genehmigung oder einen speziellen Verlängerungspass sowie ohne Strafe bis zu 14 Arbeitstage nach dem Ende der RCMO (derzeit geplant bis zum 31. März 2021) verlassen dürfen. Das bedeutet, dass man bis etwa zum 20. April 2021 das Land verlassen kann, ohne einen "special pass" von der Einwanderungsbehörde zu erhalten.

Sobald dieser Zeitraum endet, werden die normalen Einwanderungsverfahren durchgesetzt. Seien Sie sich bewusst, dass illegale Aufenthalte zu Strafen oder sogar Gefängnis führen können. (Dies gilt nur für ausländische Staatsangehörige, deren "social visit pass" nach dem 1. Januar 2020 abgelaufen sind).

2. Inhaber anderer Visumtypen

Wir gehen davon aus, dass die oben erwähnte Schonfrist nicht für andere Kategorien von abgelaufenen Visa gilt, z. B. für Inhaber von Langzeitpässen (wie Expatriate-Pässe oder Ehegattenvisa).

Diesen Visuminhabern empfehlen wir, sich sofort mit der malaysischen Einwanderungsbehörde in Verbindung zu setzen, wenn das Visum demnächst abläuft oder bereits abgelaufen ist.

Nützliche Links und Kontaktinformationen:

Online-Anfrage-System der malaysischen Einwanderungsbehörde

Malaysische Einwanderungsbehörde email 

Website des Nationalen Sicherheitsrats (nur auf Malaiisch)

Call-Center der malaysischen Regierung (MyCGG): 03-8000-8000

 

Das Regionalen Konsularcenter Bangkok, das für Schweizer Bürger in Malaysia zuständig ist, steht in Kontakt mit den malaysischen Behörden, um weitere Informationen zu diesen Nachrichten zu erhalten.