Themen


Diese Seite ist nicht auf Deutsch übersetzt. Bitte wählen Sie Ihre bevorzugte Sprache aus:
Picture about SECO projects in Vietnam
Das SECO fördert verlässliche wirtschaftliche Rahmenbedingungen und ein innovationsfreundliches Geschäftsumfeld ©SCO Hanoi

Thematische Priorität 1: Förderung marktorientierter und verlässlicher wirtschaftlicher Rahmenbedingungen 

Wachstumsfördernde Wirtschaftspolitik

Beitrag zu einer wirksamen, transparenten Allokation und Verwendung öffentlicher Mittel und Unterstützung solider und diversifizierter Finanzmärkte

Die Schweiz unterstützt ein effizientes und transparentes Public Financial Management (PFM). Die Unterstützung konzentriert sich vor allem auf Provinzen und Städte, die im Zuge der Dezentralisierung mehr finanzielle Autonomie erhalten. Die Unterstützung in diesem Geschäftsbereich zielt auch darauf ab, den Finanzsektor und die Kapitalmärkte Vietnams zu modernisieren und zu vertiefen.

Projektbeispiele:

Vietnam Public Financial Management Analytical and Advisory Assistance (PFM-AAA) (PDF, 317.9 kB, Englisch);

Vietnam Strengthening Banking Sector Soundness and Development (PDF, 327.7 kB, Englisch)

Innovationsfreundliches Geschäftsumfeld

Unterstützung zur Entwicklung eines förderlichen Rahmens für KMU zur Stärkung von Innovation und ökologischer und sozialer Verantwortung

Regelbasiertes Handelssystem

Schaffung von Systemen zur Qualitätssicherung in Einklang mit WTO Bestimmungen und Vereinbarungen in den Freihandelsabkommen und Förderung der Anwendung internationaler Arbeitsnormen

Das SECO will die Rahmenbedingungen für ein regelbasiertes Handelssystem verbessern und international anerkannte technische Standards und Qualitätssicherungssysteme implementieren.

Stadtentwicklung und städtische Infrastruktur

Bedarfsgerechte, effiziente und nachhaltige Stadtentwicklung fördern und die Widerstandsfähigkeit gegen Klimakatastrophen stärken

Die Schweiz wird die nationalen Behörden sowie die Provinz- und Stadtbehörden dabei unterstützen, die Qualität der Stadtplanung und des Stadtmanagements zu verbessern, basierend auf einem integrierten, multisektoralen und mithilfe der Anwendung digitaler Lösungen.

Projektbeispiele:

Can Tho Urban Development and Resilience Project (PDF, 541.8 kB, Englisch)

Thematische Prioriät 2: Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit und des Marktzugangs des Privatsektors

Zugang zu Finanzierung

Förderung effektiver und integrativer Finanz- und Kapitalmärkte, die KMU erschwingliche Finanzierungen anbieten können

Der Schwerpunkt liegt auf der Unterstützung von KMU bei der Erschliessung von Finanzierungsquellen und der Unterstützung des Finanzsektors bei der Förderung innovativer und digitaler Finanzdienstleistungen.

Integration in Lieferketten

Unterstützung lokaler KMU, um die Wettbewerbsfähigkeit zu stärken, Qualitätsstandards zu erfüllen und sich in internationale Märkte zu integrieren

Das SECO stärkt die Anbieter im Bereich der Handelsförderung für KMU und fördert die Aufnahme von Geschäftsbeziehungen zwischen lokalen Lieferanten und Exportunternehmen oder multinationalen Käufern. Die Unterstützung im Rahmen dieses Geschäftsbereichs zielt auch darauf ab, KMU bei der Einhaltung von Sozial-, Umwelt- und Qualitätsstandards zu unterstützen, Export- und Vertriebskanäle zu diversifizieren und Anreize für Innovationen zu schaffen.

Projektbeispiel:

SwissTrade project (PDF, 185.6 kB, Englisch);

Eco-industrial Parks project (EIP) (PDF, 186.7 kB, Englisch)

Market-oriented skills

Förderung von Fähigkeiten zur Steigerung der Unternehmensproduktivität im Einklang mit den Anforderungen der Arbeitsmärkte und den Anforderungen der Digitalisierung

Zum Beispiel durch die Bereitstellung von Peer-to-Peer-Expertise für Unternehmer, Peer-Training durch erfolgreiche Unternehmen, kompetente Beratung zur Startup-Finanzierung und die Herstellung von Beziehungen vietnamesischer Unternehmer zum Schweizer Unternehmer-Ökosystem.

Querschnittsthemen

Gleichstellung der Geschlechter sowie Klima und Ressourceneffizienz sind Querschnittsthemen. Das SECO fördert die Gleichstellung der Geschlechter beispielsweise durch die Verbesserung der Arbeitsbedingungen in Sektoren mit hohem Frauenanteil (z.B. im Textilsektor). Mit der Unterstützung schnell wachsender Städte soll ihre Widerstandsfähigkeit gegenüber Risiken im Zusammenhang mit dem Klimawandel verbessert werden.

Bewältigung der wirtschaftlichen Herausforderungen durch COVID-19

Mit ihrer Zusammenarbeit setzt sich die Schweiz dafür ein, Vietnam bei der Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen der Pandemie zu unterstützen. Die Unterstützung des SECO konzentriert sich bereits auf viele kritische Bereiche, wie zum Beispiel das öffentliche Finanzmanagement, die Stabilität des Finanzsektors und das städtische Katastrophenrisikomanagement. Als Reaktion auf die weitere Verschärfung der Pandemie überprüft die Schweiz ihre laufenden Aktivitäten, um ihren Fokus auf das Krisenmanagement noch weiter zu stärken und Lehren aus der Pandemie zu ziehen. Generell werden die Auswirkungen der Krise und die Stärkung der wirtschaftlichen Widerstandsfähigkeit auch in den kommenden Jahren fester Bestandteil der Zusammenarbeit bleiben. Ziel ist es, eine nachhaltigere und widerstandsfähigere Wirtschaft aufzubauen.