Versicherungen

Ferienkatalog und Reiseversicherung
Das Versicherungsabkommen öffnet bestimmte Bereiche des Versicherungsmarktes zwischen der Schweiz und der EU. © Wyss

Das Versicherungsabkommen von 1989 öffnet bestimmte Bereiche des Versicherungsmarktes zwischen der Schweiz und der Europäischen Union (EU).

Schweizer Versicherer können im Bereich der direkten Schadensversicherung (Hausrats-, Motorfahrzeug-, Reise-, Haftpflichtversicherungen usw.) gleichberechtigt Agenturen und Zweigniederlassungen im EU-Raum gründen oder erwerben. Dabei reduziert das Abkommen auch regulatorische Anforderungen. Gleiches gilt für EU-Versicherer in der Schweiz. Das Abkommen trägt somit zu einer verbesserten internationalen Positionierung von Schweizer Versicherungsgesellschaften bei.

Chronologie

  • 1.1.1993: Inkrafttreten des Abkommens
  • 30.1.1992: Genehmigung durch das Parlament
  • 1.10.1989: Unterzeichnung des Abkommens

Stand Oktober 2018

Weiterführende Informationen