Suisseurope Logo

Das Informationsbulletin suisseurope wird von der Direktion für europäische Angelegenheiten herausgegeben und erscheint 6 Mal pro Jahr.

Suisseurope können Sie kostenlos entweder als Printausgabe, welche Ihnen per Post zugestellt wird, oder als Newsletter abonnieren.

Bitte tragen Sie Ihre Adresse in eines der folgenden Formulare ein:


Publikationen filtern nach
Zeitraum wählen

Publikationen (61)

Objekt 1 – 12 von 61

suisseurope 3/2017

Diese Ausgabe von suisseurope befasst sich mit der Strategie des Bundesrats nach der EU-Austrittserklärung des UK. Das Dossier geht auf die Auswertung von Daten ein und deren Auswirkungen auf die Privatsphäre. Zudem erklärt der Botschafter der Schweizer Mission bei der EU, mit welchen grossen Herausforderungen der europäische Kontinent derzeit konfrontiert ist.



suisseurope 2/2017

Diese Ausgabe von suisseurope befasst sich mit dem Entscheid der Schengen-Staaten, die Kontrollen an den Aussengrenzen des Schengen-Raums dauerhaft zu verschärfen. Im Dossier werden die Schwerpunkte von Horizon 2020 und dessen Bedeutung für die Schweiz erläutert. Der Botschafter der EU für die Schweiz und Liechtenstein beurteilt im Interview die aktuellen Beziehungen Schweiz–EU.



suisseurope 1/2017

Diese neue Ausgabe von suisseurope befasst sich mit dem im Dezember vom Parlament verabschiedeten Umsetzungsgesetz zum Verfassungsartikel 121a. Im Dossier wird die Digitalisierung erläutert, die sich als 4. industrielle Revolution profiliert. Im Brief aus Malta werden die Prioritäten der maltesischen EU-Ratspräsidentschaft sowie die Beziehung der Schweiz zum kleinsten EU-Staat näher beleuchtet.










suisseurope 5/2015

In dieser Ausgabe von suisseurope äussern sich Parteipräsidentinnen und –präsidenten zur Zukunft der Beziehungen Schweiz-EU. Sie sprechen sich für den bilateralen Weg aus, haben aber unterschiedliche Visionen für die Zukunft. In der Kolumne werden Massnahmen erläutert, mit denen Europa der Migration begegnen will. Die EU-Mitgliedstaaten wollen rund 40‘000 Flüchtlinge umsiedeln, um Italien und Griechenland zu helfen.



suisseurope 4/2015

Diese Ausgabe von suisseurope rückt erneut den bilateralen Weg zwischen der Schweiz und der EU in den Fokus. Die Kolumne orientiert über einen Bundesratsbericht, der aufzeigt, dass ein «umfassendes Freihandelsabkommen» einen Rückschritt gegenüber den heute geltenden bilateralen Abkommen darstellen würde. Positiv zum bilateralen Weg äussern sich auch Wirtschaftsprofessor Reiner Eichenberger und Schriftsteller Peter von Matt. Sie vertreten im Interview allerdings unterschiedliche Ansichten darüber, wie die neuen Verfassungsbestimmungen zur Zuwanderung umzusetzen und die bilateralen Beziehungen zwischen der Schweiz und der EU zukünftig auszugestalten wären.


Objekt 1 – 12 von 61