Institutionelle Fragen

Bilaterale Abkommen I
Im Rahmen der institutionellen Fragen wird versucht, das Vertragsnetz zwischen der Schweiz und EU effizienter zu gestalten. © Peter Auchli

Die Beziehungen zwischen der Schweiz und der Europäischen Union (EU) sind äusserst eng und gründen auf einem Vertragsnetz, das aus rund 20 zentralen bilateralen Abkommen sowie über
100 weiteren Abkommen besteht.

Die Schweiz und die EU verhandeln derzeit ein Abkommen, das eine einheitlichere und effizientere Anwendung bestehender und zukünftiger Verträge im Marktzugangsbereich gewährleisten soll. Der Bundesrat hat das Verhandlungsmandat am 18. Dezember 2013 verabschiedet, der Rat der EU am 6. Mai 2014. Derzeit laufen die Verhandlungen.

Chronologie

  • 22.5.2014: Beginn der Verhandlungen
  • 6.5.2014: Verabschiedung des Verhandlungsmandats durch den Rat der EU
  • 18.12.2013: Verabschiedung des Verhandlungsmandats durch den Bundesrat

Stand September 2017

Weiterführende Informationen

Dokumente