Demokratie ohne Grenzen

Bastian Baker in einer Gruppe von Menschen.
DSF-Projektbotschafter Bastian Baker setzt sich in Ägypten für eine nachhaltige Entwicklung entlang des Nils ein. © EDA

Die Initiative Demokratie ohne Grenzen verbindet national und international bekannte Schweizer Persönlichkeiten mit verschiedenen Projekten der Entwicklungszusammenarbeit, welche die Stärkung der Demokratie, des Friedens und der Menschenrechte zum Ziel haben.

Eine national oder international bekannte Schweizer Persönlichkeit verpflichtet sich, Botschafterin bzw. Botschafter eines Projekts der Schweizer Entwicklungszusammenarbeit zu werden. Dabei setzt sie ihr Know-how ein, um die betroffenen Akteure und Sektoren nicht nur vor Ort, sondern auch in der Schweiz zu sensibilisieren. Unter den Projektbotschafterinnen und -botschaftern sind ehemalige Politikerinnen und Politiker, Kulturschaffende, Journalistinnen und Journalisten sowie Unternehmerinnen und Unternehmer vertreten. Die vielfältige Herkunft dieser Persönlichkeiten ist ein Pluspunkt.

Die ausgewählten Projekte stammen von der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) und der Abteilung Menschliche Sicherheit (AMS) des EDA. Ihr Hauptziel ist die Stärkung der Demokratie, des Friedens und der Menschenrechte. Die Initiative Demokratie ohne Grenzen wurde vom Vorsteher des EDA, Didier Burkhalter, am 10. August 2014 lanciert und dauert bis 2018.

Ägypten

Das Nil Projekt in Ägypten ermöglicht den Menschen im Einzugsgebiet des Nils den Dialog und Austausch. Studierende entwickeln Initiativen zu einer besseren Nutzung der Wasserressourcen

Tunesien

Den demokratischen Transformationsprozess in Tunesien unterstützen: Seit den politischen Umwälzungen im Jahr 2011 engagiert sich die Schweiz mit verschiedenen Projekten im Bereich Demokratie und Menschenrechte

Honduras

Dank einer Berufsbildung in Honduras aus dem Teufelskreis von Armut und Gewalt ausbrechen: Die Schweiz fördert das duale Bildungssystem in Honduras.

Myanmar

Berufliche Perspektiven für Jugendliche und benachteiligte Bevölkerungsgruppen in Myanmar schaffen: Die Schweiz unterstützt Frauen und Männer mit Ausbildungsangeboten.

Region Grosse Seen

Betreuung von Opfern sexueller Gewalt in der Region der Grossen Seen: Die Schweiz leistet medizinische, psychosoziale und juristische Hilfe

Projektbotschafterinnen und Projektbotschafter

Die Botschafterinnen und Botschafter von Demokratie ohne Grenzen setzen sich mit ihrem Know-How und ihren Erfahrungen für Projekte der Entwicklungszusammenarbeit ein.

Bildergalerie

Einblick in die Aktivitäten im Rahmen der Initiative Demokratie ohne Grenzen