Curriculum Vitae Frau Ruth Huber

Botschafterin, Vize-Direktorin, Leiterin des Bereichs Ostzusammenarbeit

Frau Botschafterin Ruth Huber wurde 1966 in Gränichen, Kanton Aargau, geboren. Sie hat einen Masterabschluss in Internationale Beziehungen der Universität St. Gallen, Schweiz.

Vor ihrem Eintritt ins Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) war Frau Huber als Delegierte für das Internationale Komitees des Roten Kreuz (IKRK) in Südafrika, Bosnien und Peru tätig.

Frau Ruth Huber arbeitet seit 1996 im EDA, in der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit, DEZA. Sie war während vier Jahren im DEZA-Kooperationsbüro in Bolivien im Einsatz und war danach in der DEZA in Bern tätig, als stellvertretende Leiterin der Abteilung „Arbeit und Einkommen", sowie als stellvertretende Leiterin des Bereichs und Leiterin a.i. des Bereichs Globale Zusammenarbeit in Bern, wo sie für die multilaterale Zusammenarbeit und für die Globalprogramme Ernährungssicherheit, Wasser, Klimawandel und Migration verantwortlich war.

Von 2011 bis 2015 hatte Frau Ruth Huber die Leitung des regionalen DEZA-Programms in Laos, Kambodscha und Vietnam inne. Von 2015 bis Februar 2018 war sie als Schweizer Botschafterin in Simbabwe und Malawi im Einsatz.

Seit März 2018 leitet Frau Ruth Huber als Botschafterin und Vize-Direktorin der DEZA den Direktionsbereich Ostzusammenarbeit in der DEZA in Bern.