Zusammenarbeit mit dem Privatsektor

Der Privatsektor ist weltweit der wichtigste Arbeitgeber und spielt eine wichtige Rolle für das Wirtschaftswachstum und eine nachhaltige Entwicklung. Die Strategie der internationalen Zusammenarbeit der Schweiz 2021-2024 möchte die Zusammenarbeit mit dem Privatsektor ausbauen und ihr Potenzial zur Förderung einer nachhaltigen Entwicklung in den Ländern des Südens und des Ostens ausschöpfen.

Die Strategie der internationalen Zusammenarbeit (IZA) 2021-2024 sieht viel Potenzial in der Zusammenarbeit mit dem Privatsektor. Er schafft weltweit rund 90% aller Arbeitsplätze und spielt bei der Umsetzung einer nachhaltigen Entwicklung eine Schlüsselrolle. Die Innovationskraft, Expertise sowie die Ressourcen des Privatsektors sind zur Umsetzung der IZA notwendig. Die Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) diversifiziert und verstärkt die Partnerschaften mit dem Privatsektor, indem sie beispielsweise mit Sozialunternehmen, Impactinvestoren oder Förderstiftungen zusammenarbeitet.

Erste Erfolge

Die DEZA hat schon früher Partnerschaften mit dem Privatsektor in der Entwicklungszusammenarbeit geschlossen. Nach ersten Erfolgen und zahlreichen Erfahrungen entwickelt die Schweiz diese Partnerschaften weiter und verfeinert die Kriterien für die Zusammenarbeit. Zusammen mit privaten Akteuren entwickelt sie innovative Lösungen, um Unternehmen Zugang zu Finanzierung und Investoren neue Investitionsmöglichkeiten zu eröffnen. Die Schweiz setzt sich weiterhin dafür ein, dass ihre privaten Partner die Menschenrechte sowie ökologische, soziale und Gouvernanz-Standards einhalten.

Gezielte Zusammenarbeit

Die IZA arbeitet bereits gezielt mit dem Privatsektor zusammen, einschliesslich des Finanzsektors, um gemeinsam zur Erreichung der Ziele für eine nachhaltige Entwicklung (Sustainable Developments Goals, SDGs) beizutragen. Auch die humanitäre Hilfe nutzt das Know-how der Privatwirtschaft, indem sie dort Expertinnen und Experten für das SKH rekrutiert oder auf deren Logistik- und Materialbeschaffungskanäle zurückgreift.