Gesundheit – Ein Schlüsselfaktor der Entwicklung

Eine lächelnde nigerianische Frau mit ihrem Kind
Die DEZA fördert einen allgemeinen und gleichberechtigten Zugang zur Gesundheitsversorgung für alle. © DEZA/Olivier Lassen

Die DEZA konzentriert ihre Aktivitäten im Gesundheitsbereich auf die folgenden drei Bereiche: Stärkung der Gesundheitssysteme, Bekämpfung von übertragbaren und nichtübertragbaren Krankheiten sowie Verbesserung der sexuellen und reproduktiven Gesundheit und der Gesundheitsversorgung von Müttern, Neugeborenen und Kindern. Die DEZA engagiert sich in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen, in stabilen oder fragilen Kontexten sowie in Transitionsländern.

Stärkung der Gesundheitssysteme

Grosse Herausforderungen sind dabei insbesondere; der Mangel an Gesundheitspersonal, Finanzierung, gute Regierungsführung und Management, die Verfügbarkeit und Qualität von angemessener Infrastruktur, Technologie und medizinischen Produkten

Sexuelle und reproduktive Gesundheit

Verbesserung der Gesundheit von Müttern, Neugeborenen und Kindern sowie Förderung der sexuellen und reproduktiven Gesundheit und Rechte.

Übertragbare und nichtübertragbare Krankheiten

Förderung einer gesunden Lebensweise ausgehend von einem gemeinschaftlichen Ansatz für nichtübertragbare Krankheiten; finanzielle Unterstützung für Prävention, Behandlung und Forschung im Bereich neuer Medikamente und Diagnoseinstrumente für übertragbare Krankheiten: HIV/Aids, Malaria, Tuberkulose, Durchfall sowie akute Infektionen der Atemwege und vernachlässigte tropische Krankheiten.

Dokumente

Aktuelle Projekte

Objekt 1 – 12 von 360

Bessere öffentliche Dienstleistungen für vierzehn Gemeinden Benins

Eine Frau und ein Mann schütteln sich die Hand vor einem Schild mit dem Schweizer Wappen und den Namen der beiden Gemeinden, die am Bau einer Brücke beteiligt waren.

01.01.2017 - 31.12.2020

Die Dezentralisierung der öffentlichen Dienstleistungen in Benin macht Fortschritte. Die DEZA konzentriert ihr Engagement auf zwei Departemente des Landes. Seit der Lancierung des ersten Unterstützungsprogramms im Jahr 2008 wurde einiges erreicht.

Land/Region Thema Periode Budget
Benin
Rechtsstaatlichkeit - Demokratie - Menschenrechte
Dezentralisierung - Lokale Gouvernanz - Demokratisierung (inkl. Rechenschaftspflicht)
REGIERUNG UND ZIVILGESELLSCHAFT
Dezentralisierung / Lokale Gouvernanz / Demokratisierung (inkl. Rechenschaftspflicht)

01.01.2017 - 31.12.2020


CHF 6'800'000



Schweiz liefert Ambulanzfahrzeuge an Syriens notleidende Bevölkerung

Die Schweiz finanziert zwölf neue Ambulanzfahrzeuge, mit denen die Lage der unter den Folgen des Krieges leidenden Menschen in Syrien verbessert werden soll. © FDFA

20.02.2016 - 31.10.2017

Die DEZA hat dem Syrischen Arabischen Roten Halbmond (SARC) zwölf neue Ambulanzfahrzeuge übergeben. Eine schweizerische Delegation hat die Übergabe in der syrischen Hauptstadt Damaskus begleitet. Die Fahrzeuge werden in Syrien dringend gebraucht, weil es dem Gesundheitswesen angesichts der Kriegszerstörungen, der Angriffe auf Spitäler und der enormen Opferzahlen an Ambulanzwagen fehlt.

Land/Region Thema Periode Budget
Syrien
Humanitäre Hilfe
Gesundheit
Stärkung des Gesundheitswesens
Primäre Gesundheitsversorgung
Nothilfe
GESUNDHEIT
GESUNDHEIT
MULTISEKTOR oder QUERSCHNITT-THEMA
Politik und Verwaltung im Gesundheitswesen
Basisgesundheitswesen
Materielle Nothilfe und Leistungen

20.02.2016 - 31.10.2017


CHF 900'000



Ukraine: auf dem Weg zu einem leistungsfähigeren Gesundheitssystem

Eine Frau ist zur Beratung beim Arzt.

01.12.2015 - 30.11.2019

Dieses Projekt soll die Kompetenzen und Kapazitäten des ukrainischen Gesundheitsministeriums stärken und zur Optimierung des Reformprozesses im Gesundheitssektor beitragen. Es sollen namentlich klarere Prioritäten gesetzt und Massnahmen ausgearbeitet und umgesetzt werden, die den spezifischen Gesundheitsbedürfnissen der Bevölkerung entsprechen.

Land/Region Thema Periode Budget
Ukraine
Gesundheit
Stärkung des Gesundheitswesens
Stärkung des Gesundheitswesens
GESUNDHEIT
GESUNDHEIT
Politik und Verwaltung im Gesundheitswesen
Politik und Verwaltung im Gesundheitswesen

01.12.2015 - 30.11.2019


CHF 1'850'000



Mobilisierung gegen HIV/Aids in den Gefängnissen des südlichen Afrika

01.08.2015 - 30.09.2018

Angesichts der alarmierend starken Verbreitung von HIV/Aids in den Gefängnissen des südlichen Afrika engagiert sich die DEZA in Malawi, Swasiland, Sambia und Simbabwe für eine Reform der Gesundheitsversorgung im Strafvollzug. Die zuständigen Behörden erhalten Unterstützung bei der Umsetzung von Gesundheitsstandards und bei der Weiterbildung des Gefängnispersonals. Zudem finanziert die DEZA neue Einrichtungen namentlich für Frauen und junge Gefangene.

Land/Region Thema Periode Budget
Südafrikanische Entwicklungsgemeinschaft (SADC)
Gesundheit
Sexuell übertragbare Krankheiten inkl. HIV/AIDS
Sexuelle und reproduktive Gesundheit (inkl. Gesundheit von Mutter und Kind, Familienplanung)
Übertragbare Krankheiten
BEVÖLKERUNGSPOLITIK / BEVÖLKERUNGSPROGRAMME UND REPRODUKTIVE GESUNDHEIT
BEVÖLKERUNGSPOLITIK / BEVÖLKERUNGSPROGRAMME UND REPRODUKTIVE GESUNDHEIT
GESUNDHEIT
Bekämpfung von sexuell übertragbaren Krankheiten
Reproduktive Gesundheit
Bekämpfung von Infektionskrankheiten

01.08.2015 - 30.09.2018


CHF 3'734'300



Libyen: Hilfe und Schutz für Migrantinnen und Migranten

CESVI ist in Bengasi tätig und verteilt dort Medikamente sowie Hygiene-Kits.

01.06.2015 - 28.02.2017

Libyen ist ein beliebter Ausgangspunkt für Tausende von Menschen, die auf der Flucht vor Gewalt und Elend über das Mittelmeer nach Europa gelangen wollen. Die DEZA unterstützt in Libyen zwei NGO, die sich für Migrantinnen und Migranten einsetzen, die Opfer von Angriffen und willkürlichen Inhaftierungen sind. 2015 hat die Schweiz für Migration und den Schutz der Zivilbevölkerung in Libyen zwei Millionen Franken zur Verfügung gestellt.

Land/Region Thema Periode Budget
Libyen
Migration
Rechtsstaatlichkeit - Demokratie - Menschenrechte
Gesundheit
Schutz und Zugang
Migration allgemein (entwicklungspolitische Aspekte und Partnerschaften)
Primäre Gesundheitsversorgung
REGIERUNG UND ZIVILGESELLSCHAFT
HUMANITÄRE HILFE
GESUNDHEIT
Menschenrechte
Materielle Nothilfe und Leistungen
Basisgesundheitswesen

01.06.2015 - 28.02.2017


CHF 422'684



Projekt abgeschlossen

Versorgungsinsel in einer Flut von Vertriebenen

01.04.2014 - 30.06.2015

In Minkamann im Zentrum des Südsudans sorgen fünf Kliniken für die medizinische Grundversorgung der Menschen, die wegen der seit Dezember 2013 wütenden Kämpfe vertrieben wurden. Die Tätigkeit von Ärzte ohne Grenzen Schweiz, die von der DEZA unterstützt wird, stellt eine ständige Herausforderung dar. Eine Million Menschen im Südsudan mussten fliehen.

Land/Region Thema Periode Budget
Südsudan
Gesundheit
Wasser
Primäre Gesundheitsversorgung
Trinkwasser und Siedlungshygiene (WASH – Wasser für Menschen)

01.04.2014 - 30.06.2015


CHF 500'000



UNFPA: Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen – Core Contribution

01.01.2014 - 31.12.2016

Der UNO-Bevölkerungsfonds UNFPA ist die Entwicklungsagentur der Vereinten Nationen, die sich für das Recht aller Frauen, Männer und Kinder auf ein gesundes und gleichberechtigtes Leben einsetzt. Er bemüht sich um eine Stärkung des Rechts auf sexuelle und reproduktive Gesundheit und stellt demografische Daten zur Verfügung, die der Ausarbeitung von Politik und Programmen zur Armutsbekämpfung dienen.

Thema Periode Budget
Gesundheit
Stärkung des Gesundheitswesens
GESUNDHEIT
Politik und Verwaltung im Gesundheitswesen

01.01.2014 - 31.12.2016


CHF 48'000'000



GFATM: Globaler Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria – Core Contribution

01.01.2014 - 31.12.2016

Der GFATM ist eine unabhängige, gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Genf und wurde 2002 gegründet. Der Fonds hat den Auftrag, zusätzliche Mittel zur Prävention und Behandlung von Aids, Tuberkulose und Malaria zu beschaffen und bereitzustellen. Er ist eher ein Finanzierungsinstrument als ein Umsetzungsorgan und stützt er sich auf die Zusammenarbeit mit Partnern vor Ort ab.

Thema Periode Budget
Gesundheit
Übertragbare Krankheiten
Sexuell übertragbare Krankheiten inkl. HIV/AIDS
GESUNDHEIT
BEVÖLKERUNGSPOLITIK / BEVÖLKERUNGSPROGRAMME UND REPRODUKTIVE GESUNDHEIT
Bekämpfung von Infektionskrankheiten
Bekämpfung von sexuell übertragbaren Krankheiten

01.01.2014 - 31.12.2016


CHF 60'000'000



Besserer Zugang zu hochwertigen medizinischen Leistungen im Kosovo

Eine Krankenschwester überreicht einem Patienten in einem Zentrum der primären Gesundheitsversorgung ein Rezept.

01.11.2013 - 31.12.2019

Das Gesundheitssystem des Kosovo erbringt mangelhafte Leistungen und entspricht insgesamt nicht den Bedürfnissen der Bevölkerung. Benachteiligte Bevölkerungsgruppen sind besonders betroffen, weil ihnen medizinische Leistungen aufgrund wirtschaftlicher und sozialer Hürden teilweise verwehrt bleiben. Vor diesem Hintergrund setzt sich die DEZA für ein besseres und für alle zugängliches System der primären Gesundheitsversorgung ein.

Land/Region Thema Periode Budget
Kosovo
Gesundheit
Stärkung des Gesundheitswesens
GESUNDHEIT
Politik und Verwaltung im Gesundheitswesen

01.11.2013 - 31.12.2019


CHF 7'190'000



Stärkung des Gesundheitssystems in Albanien

15.10.2013 - 31.12.2018

Im Rahmen des im Jahr 2015 lancierten Programmes «Gesundheit für Alle» setzt sich die Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) für die verbesserte Gesundheit der Bevölkerung unter anderem in den albanischen Regionen Fier und Dibër ein. Besonderes Augenmerk wird dabei auf den Einbezug benachteiligter Bevölkerungsgruppen gelegt.

Land/Region Thema Periode Budget
Albanien
Gesundheit
Stärkung des Gesundheitswesens
Nicht übertragbare Krankheiten, inkl. psychische Gesundheit
Primäre Gesundheitsversorgung
Nicht übertragbare Krankheiten, inkl. psychische Gesundheit
Primäre Gesundheitsversorgung
GESUNDHEIT
GESUNDHEIT
GESUNDHEIT
Politik und Verwaltung im Gesundheitswesen
Medizinische Dienstleistungen
Basisgesundheitswesen
Medizinische Dienstleistungen
Basisgesundheitswesen

15.10.2013 - 31.12.2018


CHF 10'000'000



Im Einsatz für eine gesündere Ukraine

Die Kinder springen Seil.

01.10.2013 - 31.05.2019

Ein oft ungesunder Lebensstil und das teilweise mangelhafte Gesundheitssystem führen dazu, dass die Ukraine im internationalen Vergleich eine überdurchschnittlich hohe Anzahl an Todesfällen durch nichtübertragbare Krankheiten aufweist. Ein mehrjähriges Projekt der DEZA soll diese Situation verbessern.

Land/Region Thema Periode Budget
Ukraine
Gesundheit
Nicht übertragbare Krankheiten, inkl. psychische Gesundheit
GESUNDHEIT
Medizinische Dienstleistungen

01.10.2013 - 31.05.2019


CHF 3'805'000



Wiederaufbau vernachlässigter Dörfer im Südosten von Myanmar

Eine Krankenschwester empfängt Patientinnen und Patienten am Eingang eines Gesundheitszentrums.

01.09.2013 - 14.08.2017

In Myanmar sind Dörfer an der Grenze zu Thailand seit Jahrzehnten Konflikten ausgesetzt. Aufgrund ihrer geografischen Abgeschiedenheit und weil sie immer noch häufig von alteingesessenen, bewaffneten ethnischen Gruppen beherrscht werden, können die staatlichen Behörden hier kaum etwas bewirken. Die dortige Bevölkerung muss mit einer mangelhaften Infrastruktur auskommen. Die DEZA setzt sich mit den betroffenen Gemeinschaften und anderen Partnern für eine gesicherte Grundversorgung ein. Dabei arbeitet sie in erster Linie mit jungen Menschen in der Region zusammen.

Land/Region Thema Periode Budget
Myanmar
Konfliktprävention und -bearbeitung
Gesundheit
Bildung
Zivile Friedensförderung und Beilegung von Konflikten
Formale Grundschulbildung (Stufe Primarschule und untere Stufe Sekundarschule)
Primäre Gesundheitsversorgung
REGIERUNG UND ZIVILGESELLSCHAFT
BILDUNG
GESUNDHEIT
Zivile Friedensförderung, Prävention und Lösung von Konflikten
Primarschulbildung
Basisgesundheitswesen

01.09.2013 - 14.08.2017


CHF 5'091'000


Objekt 1 – 12 von 360