Europapolitik

Foto der Europaflagge im Jubelpark, Brüssel
Die Europaflagge im Jubelpark, Brüssel. © Europäische Kommission


Die Pflege der Beziehungen zu den Nachbarländern und das Verhältnis zur europäischen Union sind zwei der vier Schwerpunkte der aussenpolitischen Strategie der Schweiz 2012–2015.

Im Herzen des europäischen Kontinents gelegen, pflegt die Schweiz einen intensiven politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Austausch mit den Nachbarländern. Besondere Bedeutung haben auch die Beziehungen zur Europäischen Union. Das EDA betreut das Kompetenzzentrum des Bundes zur Europapolitik und vertritt die Interessen Liechtensteins im Ausland.

Europapolitik der Schweiz

Bilaterale Abkommen bilden Grundlage der Zusammenarbeit; das Kompetenzzentrum des Bunds zur Europapolitik befindet sich im EDA

Europäische Union

Offizielle Website der Europäischen Union (EU)

Schweizer Beitrag an die erweiterte EU

Die Schweiz unterstützt über 250 Projekte in Ländern, die seit 2004 der EU beigetreten sind.

Beziehungen zu europäischen Staaten

Die Qualität der Beziehungen der Schweiz zu den Mitgliedern der EU beeinflusst das Verhältnis der Schweiz zur EU. Das gilt besonders für die Nachbarländer.

Fürstentum Liechtenstein

Die Schweiz wahrt die Interessen Liechtensteins und seiner Staatsangehörigen im Ausland