Europapolitik

Foto der Europaflagge im Jubelpark, Brüssel
Die Europaflagge im Jubelpark, Brüssel © European Commission

Die Pflege der Beziehungen zur Europäischen Union (EU) und insbesondere zu den Nachbarstaaten ist einer der vier Schwerpunkte der aussenpolitischen Strategie der Schweiz 2016–2019.

Im Herzen des europäischen Kontinents gelegen, pflegt die Schweiz einen intensiven politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Austausch mit der EU und ihren Mitgliedstaaten. Das EDA betreut das Kompetenzzentrum des Bundes zur Europapolitik und vertritt die Interessen Liechtensteins im Ausland.

Europapolitik der Schweiz

Die bilateralen Abkommen bilden die Grundlage der Schweizer Zusammenarbeit mit der EU.

Europäische Union

Die Europäische Union und ihre Mitgliedstaaten sind die wichtigsten Partner der Schweiz.

Schweizer Beitrag an die erweiterte EU

Die Schweiz beteiligt sich seit 2007 an Projekten zum Abbau der sozialen und wirtschaftlichen Ungleichheiten in der erweiterten Europäischen Union (EU).

Beziehungen zu europäischen Staaten

Die Qualität der Beziehungen der Schweiz zu den Mitgliedern der EU beeinflusst das Verhältnis der Schweiz zur EU. Das gilt besonders für die Nachbarländer.

Fürstentum Liechtenstein

Die Schweiz wahrt die Interessen Liechtensteins und seiner Staatsangehörigen im Ausland