Ein Förderprogramm für kroatische Kleinunternehmen


Der Gründer und Geschäftsführer der Beleuchtungsfirma REFLECTA steht vor einem Flipchart und erklärt sein Beleuchtungsprojekt.
Der Gründer und Geschäftsführer der Beleuchtungsfirma REFLECTA erläutert einem Publikum sein von der Schweiz unterstütztes Beleuchtungsprojekt. © DEZA

Innovationen sind ein bedeutender Faktor für Wirtschaftsentwicklung und spielen für ein Land mit hoher Arbeitslosigkeit eine bedeutende Rolle. Kroatien liegt im Vergleich zu anderen EU-Mitgliedstaaten hinsichtlich Investitionen in neue Technologien über dem Durchschnitt. Forschung und Innovation in Mittel- und Kleinbetrieben sind weiterhin auf Leistungsanreize angewiesen, um ihr volles Potential auszuschöpfen. Daher unterstützt die Schweiz mit einem Beitrag von 1 Million CHF Franken das kroatische Eurostars-Programm. Dieses stärkt die internationale Forschungs- und Entwicklungszusammenarbeit von kroatischen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) mit europäischen Partnern.

Land/Region Thema Periode Budget
Kroatien
Wirtschaftswachstum fördern und Arbeitsbedingungen verbessern
01.05.2017 - 31.12.2022
CHF 1'000'000

Hinweis: Die Texte in allen Rubriken, mit Ausnahme «Erreichte Resultate», beschreiben die Situation vor Projektbeginn.

Kroatien liegt im Vergleich zu anderen EU-Mitgliedstaaten hinsichtlich Investitionen in neue Technologien über dem Durchschnitt. Bezüglich der Entwicklung neuer Produkte jedoch hinkt der junge EU-Staat hinterher. Innovationen sind ein bedeutender Faktor für die Wirtschaftsentwicklung und spielen für ein Land mit hoher Arbeitslosigkeit eine bedeutende Rolle. Daher unterstützt die Schweiz mit einem Beitrag von 1 Million CHF Franken das kroatischen Eurostars-Programm. Dieses stärkt die internationale Forschungs- und Entwicklungszusammenarbeit von kroatischen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) mit europäischen Partnern.

Fachliche und methodische Unterstützung für kroatische KMU

Bei der Einreichung von Gesuchen bei Eurostars stehen kroatische KMU oftmals vor Schwierigkeiten, weil es ihnen an Erfahrung in der Projektentwicklung und in der überzeugenden Darstellung der Projektinnovation mangelt. Um die Qualität der eingereichten Anfragen zu verbessern, leistet die Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) in Kooperation mit dem Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) Unterstützungsarbeit. Die Schweiz vermittelt den erfolgsversprechenden kroatischen KMU durch Schulungen und Beratungen die notwendigen Fähigkeiten und Kenntnisse. Zudem hilft sie bei der Identifizierung von Partnerschaften zwischen potentiell starken KMU in Kroatien und der Schweiz.

Erfolgreiche Projektumsetzung

Im Zeitraum von 2017 bis 2022 will die Schweiz fünf kroatische KMU gewinnen, die aufgrund erfolgreicher Qualifikation von Eurostars finanzielle Unterstützung zur Umsetzung ihres Projekts erhalten. Drei Jahre vor Programmabschluss ist es bereits vier kroatischen Projekten in den Bereichen Biotechnologie, Energie sowie Informations- und Kommunikationstechnologie gelungen, eine Eurostars Finanzierung zu erhalten. Dies zeugt von einer erfolgreichen Umsetzung des durch den Schweizer Erweiterungsbeitrag unterstützten Eurostars-Projekts.

Projektbeispiel: Eine neue Technologie zur Lichtregulierung

Die Beleuchtungsfirma REFLECTA ist ein kroatisches KMU, das von Eurostars Unterstützung erhält. Das Unternehmen arbeitet an einer bahnbrechenden Technologie in der Lichtregulierung. Diese Innovation ersetzt die üblichen Lichtschalter durch eine kontaktlose Steuerungseinheit, die hinter Möbeln oder ganzen Wänden eingebaut wird. Die versteckten Steuertafeln werden mittels Handgesten gesteuert. Diese Realisierung setzt eine technologisch anspruchsvolle Steuerung und viel Forschungsarbeit an Einzelkomponenten voraus. Grosse Wohnhäuser oder Gebäude wie z.B. Banken können von dieser verbesserten Technologie profitieren. Die Vorteile dieser Technologie liegen neben dem neuartigen Design in der Energieersparnis.

Dieses Projektbeispiel zeigt, wie mittels Beratung seitens SBFI und der kroatischen Partneragentur HAMAG-BICRO die Projektvorschläge eines Jungunternehmens internationales Niveau erreichten. Eurostars hat die Finanzierung der Beleuchtungsfirma 2018 bewilligt. Das ambitionierte und engagierte REFLECTA-Team plant die Markteinführung ihres Produktes für das Jahr 2020.

Hand vor Gestenerkennungssensor
Durch den berührungslosen Gestenerkennungssensor können Beleuchtungs- und Elektroinstallationen mittels Handgesten gesteuert werden. © REFLECTA
Hand vor Gestenerkennungssensor
Im neuartigen Design sowie in der einfachen Nutzung und der Energieersparnis liegt der Nutzen dieser Technologie. © REFLECTA