Steuern

Auf AHV-Renten wird durch die Schweiz keine Quellensteuer erhoben, diese sind im Wohnsitzland steuerbar.

Für Ruhegehälter (Renten und Kapitalleistungen aus beruflicher und gebundener Vorsorge) sind die jeweiligen Bestimmungen der Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) anwendbar.

Liegt ein DBA vor, so werden Renten immer dann von der Quellensteuer befreit, wenn die Besteuerungsbefugnis dem Wohnsitzstaat zufällt. Bei Kapitalleistungen hingegen wird immer eine Quellensteuer erhoben, welche, je nach DBA, zurückgefordert werden kann. Die aktuellen Tabellen dafür sind bei jedem kantonalen Steueramt verfügbar.

Hat die Schweiz mit dem Wohnsitzstaat kein Doppelbesteuerungsabkommen abgeschlossen, so werden Renten immer an der Quelle besteuert. Diese kann, wie auch bei Kapitalleistungen an einen Empfänger mit Wohnsitz in einem Staat ohne DBA mit der Schweiz, nicht zurückgefordert werden.
Die Besteuerung von Verwaltungsratshonoraren ist ebenfalls in den Doppelbesteuerungsabkommen geregelt. Die kantonalen Steuerämter verfügen über entsprechende Tabellen. 

Steuerabkommen

Automatischer Informationsaustausch