Geburt

Zivilstandsereignis in Liechtenstein oder in der Schweiz:

Ein Abkommen zwischen der Schweiz und Liechtenstein sieht vor, dass das zuständige Zivilstandsamt des Landes, in dem ein Zivilstandsereignis erfolgt ist, die entsprechende Zivilstandsurkunde direkt an die Zivilstandsbehörde des anderen Landes übermittelt.

Damit auch das Auslandschweizerregister entsprechend angepasst werden kann, übermitteln Sie bitte eine Kopie (am besten per E-Mail) der entsprechenden Zivilstandsurkunde entweder 

  • an das Schweizerische Generalkonsulat in Vaduz
  • oder an das Regionale Konsularcenter Wien

Vorsicht bei Doppelstaatsbürgerschaft

Falls eine Doppelstaatsbürgerschaft (Schweiz und Liechtenstein) vorliegt, ist es möglich, dass die Meldung an die Zivilstandsbehörde in der Schweiz nicht automatisch erfolgt. Bitte klären Sie dies im Zweifelsfall mit dem zuständigen Zivilstandsamt im Fürstentum Liechtenstein ab. 

Zivilstandsereignis in einem anderen Land:

Wenden Sie sich

  • entweder direkt an die Schweizer Vertretung im Ausland, die für das Land, in dem das Zivilstandsereignis erfolgte, zuständig ist
  • oder an das Regionale Konsularcenter Wien (vie.rkc@eda.admin.ch), das Ihnen ebenfalls behilflich sein kann.

Sie möchten die Geburt Ihres Kindes melden.

Online Schalter

Der Erhalt des Schweizer Bürgerrechts unterliegt bestimmten Prinzipien. Als Schweizer Bürgerin oder Bürger von Geburt an wird betrachtet (BüG; SR 141.0):  

  • Das Kind, dessen Eltern miteinander verheiratet sind und dessen Mutter oder Vater das Schweizer Bürgerrecht besitzen.
  • Das Kind einer Schweizer Bürgerin, die mit dem Vater nicht verheiratet ist.
  • Das (nach dem 1. Januar 2006 geborene) minderjährige ausländische Kind eines schweizerischen Vaters, der mit der ausländischen Mutter nicht verheiratet ist, erwirbt das Schweizer Bürgerrecht, wie wenn der Erwerb mit der Geburt erfolgt wäre, durch die Begründung des Kindesverhältnisses zum Vater.

Geburt im Ausland

Damit Sie eine im Ausland erfolgte Geburt im schweizerischen Personenstandsregister (Register Infostar) beurkunden lassen können, finden Sie auf dieser Seite die Liste der Dokumente, die bei der für das Land, in dem die Geburt stattgefunden hat, zuständigen Schweizer Vertretung einzureichen sind.

Diese Meldung ist nicht kostenpflichtig.

Geburt in der Schweiz

Bei einer in der Schweiz erfolgten Geburt müssen die bei einer Schweizer Vertretung registrierten Eltern ihr die Geburt des Kindes melden. Dazu ist bei der Vertretung folgendes Dokument (in Papierform oder elektronisch) einzureichen, damit diese das Register der Auslandschweizer aktualisieren kann:

  • Fotokopie der schweizerischen Geburtsurkunde des Neugeborenen oder des schweizerischen Familienausweises

Diese Meldung ist nicht kostenpflichtig.

Schweizer Ausweise und Aufenthaltsbewilligung im Ausland

Ein ordentlicher Schweizer Ausweis kann erst ausgestellt werden, wenn die Geburt des Kindes im schweizerischen Personenstandsregister eingetragen, bzw. das Schweizer Bürgerrecht des Kindes bestätigt worden ist. Bei dringenden Fällen kontaktieren Sie bitte die zuständige Schweizer Vertretung.

Pass und Identitätskarte

Für die ausländische Aufenthaltsbewilligung des Kindes wollen Sie sich bitte an die zuständige ausländische Behörde wenden.