Au-pair

Eine junge Frau trägt ein Kind auf den Armen
Au-pairs entdecken eine neue Kultur und lernen eine Fremdsprache, während sie Kinder betreuen. © CC0

Während Au-pair-Aufenthalten leben junge Menschen in einer Familie im Gastland. Sie erhalten Unterkunft, Verpflegung sowie ein Taschengeld und helfen dafür im Haushalt und bei der Kinderbetreuung mit. Der Besuch einer Sprachschule ist fester Bestandteil eines Au-pair-Aufenthalts. Die Altersgrenzen betragen 18 bis 27 bzw. 30 Jahre. Spezialisierte Agenturen vermitteln Gastfamilien und erledigen die Bewilligungsformalitäten. Für Nordamerika benötigen Au-pair ein spezielles Visum. In Europa genügt in der Regel ein Identitätsausweis und ein Einladungsschreiben der Gastfamilie. Frankreich verlangt zusätzlich ein Arztzeugnis.

Mehr Informationen zu einem Auslandaufenthalt als Au-pair erhalten Sie im folgenden Ratgeber:

Ratgeber «Au-pair»