Aufträge

Das EDA vergibt Aufträge an fachkompetente Auftragsnehmer wie Hilfswerke, Fachinstitute und private Unternehmen zur Durchführung von konkreten Projekten und Programmen, u.a.  in der internationalen Zusammenarbeit (Entwicklungszusammenarbeit, Ostzusammenarbeit und Humanitäre Hilfe). Die Auftragsnehmer verfügen über zusätzliche, spezialisierte Kompetenzen und tragen dazu bei, dass das EDA seinen Verfassungsauftrag erfüllen kann.

Anforderungen

Hier finden Interessierte die rechtlichen Voraussetzungen inklusive Schwellenwerte der Auftragsvergabe, Informationen zur Offerte und Tarifpolitik sowie die Anforderungen an und Einsatzbereiche von Experten.

Geplante Aufträge

Die Liste der geplanten Aufträge des EDA: Äussern Sie als Fachkraft Ihr Interesse an einem Projekt mit der Kontaktfunktion.

Vergebene Aufträge

Die Liste der vergebenen Aufträge der letzten 30 Tage und ein allgemeiner Überblick über die vergebenen Aufträge des Vorjahrs.

Informationen und Downloads für Auftragnehmer und Beitragsempfänger

Auftragnehmer und Beitragsempfänger finden hier nützliche Informationen und erforderliche Dokumente in Zusammenhang mit einem Auftrag.

Aufträge an externe Übersetzerinnen und Übersetzer

Der Sprachdienst EDA erbringt seine Dienstleistungen für das gesamte Departement und verfügt über ein breites Netz an freischaffenden Übersetzerinnen und Übersetzern.

Änderung

Die Informationsplattform zu den Aufträgen des EDA, insbesondere die Rubrik «Geplante Aufträge» wurde leicht angepasst. Unter dieser Rubrik finden Sie nun Dienstleistungsaufträge unter CHF 230000, für die Sie innerhalb einer bestimmten Frist ein Angebot einreichen können. Qualifizierte Fachkräfte, die glauben, die erforderlichen Kriterien gemäss Pflichtenheft zu erfüllen, können ein konkretes Angebot einreichen. Nach der Prüfung der Angebote erhalten die Bietenden eine Mitteilung, ob ihre Offerte berücksichtigt wurde oder nicht. Im Interesse eines echten Wettbewerbs wird der budgetierte Auftragswert in der Rubrik «Geplante Aufträge» nicht mehr aufgeführt. Bei den vergebenen Aufträgen wird der Auftragswert hingegen weiterhin publiziert.