Lebenshaltungskosten

Das EDA lässt in jenen 175 Städten Preise erheben, in denen die Schweiz eine Vertretung hat. Die Daten werden im März und September erhoben, der Warenkorb enthält rund 200 Güter und Dienstleistungen. Wohnkosten, Sozialabgaben und Steuern werden nicht erfasst. Die Vergleichsbasis ist Bern.

Auswanderer, die sich für den Vergleich eines bestimmten Landes interessieren, können sich an swissemigration@eda.admin.ch wenden.

UBS Schweiz erhebt Preise und Löhne in diversen Business-Städten weltweit. Berechnet werden die Kosten für eine Familie mit westeuropäischen Konsumstandards (122 Güter und Dienstleistungen, landesübliche Anbieter, mittlere Preislage). Der UBS-Index eignet sich somit für Expatriates in städtischen Verhältnissen. Die Vergleichsbasis ist Zürich.
Preise und Löhne

Die OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) berechnet für ihre 30 Mitgliedsländer monatlich einen Kaufkraftvergleich. Als Basis dienen die amtlich publizierten Löhne und Konsumentenpreise der einzelnen Länder. Wechselkursschwankungen werden statistisch nivelliert. Der OECD-Index eignet sich als Massstab für die Lebenshaltungskosten von Personen, die sich gut im Land auskennen.

Purchasing Power Parities (PPPs) Data (en)

OECD Ländervergleich