News

News sortieren nach
Zeitraum wählen

Alle (6)

Objekt 1 – 6 von 6

  • 1

Die Schweiz setzt sich für starke Gemeinden auf dem Westbalkan ein

29.05.2015 — Medienmitteilung EDA
Beinahe ein Viertel Jahrhundert nach dem Zerfall von Jugoslawien und dem Ende des kommunistischen Regimes in Albanien haben die Länder des Westbalkans viel erreicht auf dem Weg zu Demokratie, Rechtstaatlichkeit und Marktwirtschaft. Aber es bleibt noch viel zu tun. Zu den grössten Herausforderungen zählen namentlich die Dezentralisierung, die Verbesserung der Gouvernanz sowie die Stärkung der Bürgerbeteiligung. Verschiedene Gäste aus den Ländern dieser Region haben sich an der Jahreskonferenz der Schweizer Ostzusammenarbeit, die am 29. Mai 2015 in Biel stattfand, zu diesen Themen geäussert. In ihren Diskussionen ging es aber auch um die Bereitstellung effizienter und zuverlässiger Gemeindedienstleistungen.



Besuch von Bundespräsident Didier Burkhalter, Vorsitzender der OSZE, im Westbalkan

23.04.2014 — Medienmitteilung EDA
Bundespräsident Didier Burkhalter, Vorsitzender der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), wird am Donnerstag und Freitag nach Serbien, Albanien und in den Kosovo reisen. Er wird dort die politischen Entscheidungsträger dieser Länder treffen und mit ihnen über das Engagement des Schweizer OSZE-Vorsitzes sprechen. Der Westbalkan ist ein wichtiges Einsatzgebiet der OSZE, die mit sechs Missionen vor Ort ist. Die Bemühungen um eine Versöhnung und Zusammenarbeit in dieser Region gehören zu den Schwerpunkten des Schweizer OSZE-Vorsitzes und bauen auf dem langjährigen friedenspolitischen Engagement der Schweiz in diesem Teil der Welt auf.


Neue Botschafter der Schweiz

14.03.2014 — Medienmitteilung EDA
Auf Vertretungen der Schweiz im Ausland und an der Zentrale des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA) in Bern kommt es zu personellen Wechseln. Diese geschehen im Rahmen der üblichen Versetzungsrhythmen aufgrund von Ernennungen durch den Bundesrat. Die Ernennungen der Missionschefs im Ausland werden mit der Erteilung des Agréments durch den Gaststaat wirksam.


Der Bundesrat ernennt neue Botschafterinnen und Botschafter

13.11.2013 — Medienmitteilung EDA
Auf Antrag des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA) hat der Bundesrat die personellen Wechsel für das Jahr 2014 bestätigt. Die Wechsel geschehen im Rahmen der üblichen Versetzungsrhythmen. Die Kommunikation dazu erfolgt neu zum Zeitpunkt des Entscheids durch den Bundesrat. Die Ernennungen der Missionschefs im Ausland werden mit der Erteilung des Agréments durch den Gaststaat wirksam. Den Botschafterinnen und Botschaftern, die in den Ruhestand treten, spricht der Bundesrat seinen Dank für die geleisteten Dienste aus.

Objekt 1 – 6 von 6

  • 1

Medienmitteilungen (5)