Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten

Navigation

Hauptnavigation

Weiterführende Links

Helpline

Konsularische Fragen
Tel. +41 800 24-7-365
Rund um die Uhr
 Die Helpline und ihre Dienstleistungen

Reisen und Leben im Ausland
Reisen und Leben in der Schweiz

Schnellsuche

Sie befinden sich hier:

  • Ein Mädchen schaut aus einem Fenster hinaus © UNO/Martine Perret Konferenz gegen Zwangsheirat und Genitalverstümmelung

    London, 22.7.2014 –  «Eine Zukunft ohne Genitalverstümmelung und Zwangsheirat von Kindern». Dieses Ziel steht im Zentrum des «Girl Summit 2014» (Mädchengipfel), der auf Einladung der britischen Regierung und dem Kinderhilfswerk UNICEF stattfindet. 
    Medienmitteilung

    Ein Mädchen schaut aus einem Fenster hinaus © UNO/Martine Perret
  • Wrackteile des abgestürzten Flugzeugs MH17 in der Ukraine © Keystone Flugzeugabsturz in der Ukraine

    Bern, 18.7.2014 – Bundespräsident Didier Burkhalter kondoliert den Staaten, die beim Flugzeugabsturz in der Ukraine Opfer zu beklagen haben, und bietet den ukrainischen Behörden Unterstützung bei der Bewältigung der Flugzeugtragödie an.
    Medienmitteilung

    Wrackteile des abgestürzten Flugzeugs MH17 in der Ukraine © Keystone
  • Die Bundesräte Eveline Widmer-Schlumpf, Alain Berset, Doris Leuthard, Didier Burkhalter und Simonetta Sommaruga schlendern in der Neuenburger Altstadt anlässlich ihrer Bundesratssreise © Keystone Bundesratsreise 2014

    Neuchâtel, 4.7.2014 – Bundespräsident Didier Burkhalter lud seine Kolleginnen und Kollegen in seinen Heimatkanton ein, der dieses Jahr seine 200 Jahre Zugehörigkeit zur Schweizerischen Eidgenossenschaft feiert. Er zeigte Ihnen interessante Plätze der Geschichte, des Tourismus und der Industrie.
    Medienmitteilung

    Die Bundesräte Eveline Widmer-Schlumpf, Alain Berset, Doris Leuthard, Didier Burkhalter und Simonetta Sommaruga schlendern in der Neuenburger Altstadt anlässlich ihrer Bundesratssreise © Keystone



Dossiers

Die Fahnen der EU und der Schweiz . © keystone


Bilateraler Weg

Der bilaterale Weg ermöglicht es der Schweiz, ihre Interessen gegenüber der EU am besten zu vertreten. Um diesen Weg zu erneuern, strebt der Bundesrat ein institutionelles Abkommen an.
Eine Frau trägt ein Kind in einem syrischen Flüchtlingslager. © DEZA


Engagement der Schweiz in Syrien

Die Schweiz unterstützt die von der Syrienkrise betroffenen Menschen und leistet sowohl in Syrien selbst als auch in den Nachbarstaaten humanitäre Hilfe.
Die medizinische Nothilfe von Ärzte ohne Grenzen Schweiz in Minkamann versorgt fast 100 000 Südsudanesinnen und Südsudanesen. / © MSF


Schweizer Hilfe für Vertriebene im Südsudan

Seit Beginn der Feindseligkeiten im Dezember 2013 sind 300‘000 Südsudanesinnen und Südsudanesen ins Ausland geflüchtet. Zudem lebt mehr als eine Million Binnenvertriebene unter besorgniserregenden Bedingungen. Das Engagement der DEZA in der Region ist vielfältig.


Die Schweiz im Web 

https://www.ch.ch/de/ ch.ch
Die Verwaltung bürgernah
http://www.swissworld.org/de/ swissworld.org
Die Schweiz entdecken!
 
http://www.myswitzerland.com/de/home.html MySwitzerland.com
Das Tourismus-Portal
 



Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang
Letzte Änderung: 22.07.2014

Weitere Informationen

Bundespräsident Didier Burkhalter

Die Schweiz präsidiert 2014 die OSZE

Die Schweiz hat 2014 den Vorsitz der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit (OSZE).

Diese Woche im EDA

Das EDA lanciert einen Wettbewerb für Schulklassen

Neue Publikation

Websites des EDA