Schweizerische Botschaft in Belgien

Wichtige Information COVID-19

Wichtige Informationen über die in der Schweiz getroffenen Massnahmen zur Eindämmung von COVID-19

Nachfolgende Einreisebestimmungen treten per 8. Februar 2021 in Kraft:

  • Reisende aus Staaten und Gebieten mit einem erhöhten Ansteckungsrisiko haben bei der Einreise einen negativen PCR-Test vorzuweisen und sich in eine 10-tägige Quarantäne zu begeben. 
  • Alle Personen, die mit dem Flugzeug in die Schweiz einreisen, haben einen negativen PCR-Test vorzuweisen. 
  • Die zehntätige Quarantäne kann verkürzt werden, falls sich die betroffene Person nach sieben Tagen testen lässt und das Resultat negativ ist. 
  • Alle in die Schweiz Einreisende sind verpflichtet, ihre Kontaktdaten zu hinterlegen. Davon ausgenommen sind Personen, die aus Staaten und Gebieten ohne erhöhtem Ansteckungsrisiko mit ihrem privaten Auto in die Schweiz einreisen.

Bis zum 28. Februar bleiben Restaurants, Kultureinrichtungen, Sport- und Freizeiteinrichtungen geschlossen. Geschäfte, die keine Waren des täglichen Bedarfs verkaufen, haben ihren Betrieb eingestellt. Es ist nur das Abholen von Waren vor Ort erlaubt.

Informieren Sie sich über die Situation in der Schweiz, da sich diese ständig ändern kann. Daher ist es wichtig, regelmässig die Website des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) und des Bundesrates zu konsultieren.

 

****


Wichtige Informationen über die in Belgien getroffenen Massnahmen zur Eindämmung von COVID-19

  • Verbot von nicht zwingenden Reisen. Der Freizeit- und  Tourismusverkehr von und nach Belgien ist von Mittwoch, 27. Januar, bis Donnerstag, 1. April 2021, verboten. Personen, die nach und aus Belgien reisen, müssen im Besitz einer ehrenwörtliche Erklärung sein. Die ehrenwörtliche Erklärung muss mit dem «Passenger Locator Form» verknüpft und durch die erforderlichen Dokumente belegt werden. Für die Dauer des Verbots sind nur notwendige Reisen erlaubt.

  • Test
    Einwohner: PCR-Test bei Rückkehr nach Belgien.
    Nach der Rückkehr aus einer roten Zone und einem Aufenthalt von mehr als 48 Stunden müssen die Einwohner am ersten Tag und am siebten Tag der Quarantäne getestet werden.
    Nicht-Einwohner: doppelter Test bei der Einreise. Alle Nicht-Einwohner, die nach Belgien reisen, müssen bei der Ankunft in Belgien erneut getestet werden, zusätzlich zu dem obligatorischen negativen Test vor der Abreise. Dies kann ein PCR-Test oder ein Antigen-Schnelltest sein.

  • Quarantäne. Personen, die positiv auf COVID-19 getestet wurden, müssen sich nun für 10 Tage isolieren. Wer nach einem Aufenthalt von mindestens 48 Stunden in einer roten Zone nach Belgien zurückkehrt, muss sich ebenfalls für 10 Tage in Quarantäne begeben. Die Quarantäne kann nur durch einen negativen PCR-Test am siebten Tag der Quarantäne beendet werden.

www.info-coronavirus.be

Die Botschaft als offizielle Vertretung der Schweiz deckt mit ihren Aktivitäten alle Themenbereiche der diplomatischen Beziehungen zwischen den beiden Regierungen ab. Sie vertritt die Schweizer Interessen in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Finanzen, Rechtsordnung, Wissenschaft, Bildung und Kultur.

Aufgaben der Botschaft

Willkommen

Ein Gruss des Botschafters, der Botschafterin

Schweiz und Belgien

Schweizer Diplomatie und Engagement in Bereich Bildung, Kultur und Wirtschaft

Dienstleistungen

Wenden Sie sich für Ausweispapiere, Zivilstandsangelegenheiten, An- und Abmeldung, Fragen zu Bürgerrecht etc. an das Regionale Konsularcenter Benelux in Den Haag.

Visa – Einreise in die Schweiz und Aufenthalt

Informationen über Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen in der Schweiz, Verfahren zur Einreichung eines Einreisevisumantrags, Visumantragsformular und Kosten

Hochschulpraktika

Die Schweizer Botschaft in Brüssel bietet regelmässig Praktikumsplätze von fünf bis sechs Monaten an

Detaillierte Informationen finden Sie auf der französischen und englischen Seite.