Einreise nach Italien

Lokale News, 20.01.2022

Um der mit COVID-19 verbundenen Pandemie zu begegnen, hat Italien verschiedene Massnahmen eingeführt, damit man in das Land einreisen kann.

Da sich diese Massnahmen je nach Entwicklung der Gesundheitssituation ändern können, bitten wir Sie, das vom italienischen Gesundheitsministerium zur Verfügung gestellte Online-Formular in italienischer und englischer Sprache auszufüllen.

Am Ende des Fragebogens finden Sie eine Liste mit den Bedingungen, die Sie erfüllen müssen, um nach Italien einreisen zu können.

Sich in Italien bewegen und die Infrastruktur nutzen

Um bestimmte Dienstleistungen und Aktivitäten in Anspruch nehmen zu können, verlangen die italienischen Behörden die Vorlage eines COVID-Zertifikats (Certificazione verde COVID-19/Green Pass).

Seit dem 06.12.2021 spricht man auch von einem verstärkten COVID-Zertifikat "Green Pass rafforzato". Dieses Zertifikat entspricht dem, was auch als 2G bezeichnet wird, und wird nur an geimpfte und/oder geheilte Personen ausgestellt.

Ab dem 10.01.2022 ist die Vorlage eines verstärkten COVID-Zertifikats unter anderem für den Zugang zu folgenden Dienstleistungen verpflichtend geworden:

  • Restaurants und Bars im Freien und in geschlossenen Räumen
  • Hotels
  • Interregionale Fahrten mit der Bahn, dem Flugzeug oder dem Schiff
  • Interregionale Busreisen

Um die vollständige Liste der erlaubten Dienstleistungen und Aktivitäten ohne COVID-Zertifikat, mit COVID-Zertifikat oder mit einem erweiterten COVID-Zertifikat zu kennen, stellen die italienischen Behörden eine Tabelle (auf Italienisch) zur Verfügung, die alle notwendigen Angaben enthält.

Seit dem 15. Dezember 2021 wurde die Gültigkeit des COVID-Zertifikats von 12 auf 9 Monate verkürzt. Ab dem 1. Februar 2022 werden COVID-Zertifikats auf 6 Monate ab der letzten Impfung reduziert.

Für weitere Informationen über das italienische COVID-Zertifikat verweisen wir Sie auf die folgende Webseite.