Handbuch: Privaten Hausangestellten - Verordnung über die privaten Hausangestellten vom 6. Juni 2011

Der Schweizer Bundesrat (schweizerische Regierung) hat am 6. Juni 2011 die Verordnung über die privaten Hausangestellten (PHV) verabschiedet. Diese Verordnung regelt die Einreise-, Aufenthalts- und Arbeitsbedingungen für die privaten Hausangestellten des Personals von diplomatischen Missionen, ständigen Missionen, konsularischen Posten und internationalen Organisationen.

Die Verordnung ist am 1. Juli 2011 in Kraft getreten und ersetzte die Weisung des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA) vom 1. Mai 2006 über die Anstellung privater Hausangestellter. 

Die ständigen Missionen und die internationalen Organisationen wurden von der Schweizer Mission per Zirkularnote vom 8. Juni 2011 über die neue Verordnung informiert. Die Botschaften und konsularischen Posten wurden vom Protokoll des EDA per Zirkularnote vom 8. Juni 2011 informiert.

Diese Verordnung richtet sich an Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber, die private Hausangestellte mit einer Legitimationskarte anstellen möchten oder bereits angestellt haben, sowie an die privaten Hausangestellten selbst.

Beilagen verfügbar in "Word" oder "Excel" Format: der Musterarbeitsvertrag ist als "Word" Format verfügbar und die Musterlohnabrechnung ist als "Excel" Format verfügbar und sind per E-Mail erhältlich:  fabien.titone@eda.admin.ch

Informationen für die private Hausangestellte (verschiedenen Sprachen)

Ein Merkblatt über die privaten Hausangestellten, welches die Verordnung zusammenfasst,  ist in verschiedenen Sprachen verfügbar.

Fachkontakt

Ständige Mission der Schweiz
beim Büro der Vereinten Nationen
Sektion Privilegien und Immunitäten
Rue de Varembé 9-11
Postfach 194
CH - 1211 Genève 20
Tel. +41 (0)58 482 24 24
Fax +41 (0)58 482 24 37