News

News sortieren nach
Zeitraum wählen

Alle (10)

Objekt 1 – 10 von 10

  • 1

Schweizer IHRA-Vorsitz: Wissen über den Holocaust ist Grundlage, um Bewusstsein für Folgen von Rassismus zu schaffen

23.01.2018 — Medienmitteilung EDA
Aufklärung und Unterricht über die Schoah in der Schule standen im Zentrum der Internationalen Studientage über Bildung an der Pädagogischen Hochschule des Kantons Waadt in Lausanne. An der zweitägigen Konferenz, welche die Schweiz im Rahmen ihres Vorsitzes der International Holocaust Remembrance Alliance (IHRA) mit der Hochschule organisiert hat, standen Praxisbeispiele und Erfahrungsberichte aus dem Schulbetrieb im Zentrum. Die IHRA hat zum Ziel, die Forschung und Bildung in Bezug auf den Holocaust zu fördern sowie die Erinnerung an die Opfer durch Gedenkfeiern und -stätten wachzuhalten.


Menschenrechte im Zentrum der Armutsbekämpfung und der humanitären Hilfe

10.12.2017 — Artikel DEZA
Anlässlich des Internationalen Tags der Menschenrechte vom 10. Dezember 2017 zieht die Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) Bilanz über ihr Engagement in diesem Bereich. Die DEZA ist in allen ihren Aktivitäten bestrebt, die Menschenrechte zu fördern, wobei sie den Menschen ins Zentrum stellt. Sie trägt nicht nur dazu bei, Menschen zu befähigen, ihre Rechte einzufordern, sondern erinnert auch Institutionen an ihre Pflichten, diese Rechte zu achten, zu schützen und zu gewährleisten.



Philippinen: Die Schweizer Geisel ist frei

06.12.2014 — Medienmitteilung EDA
Der Schweizer Staatsbürger, der sich seit dem 1. Februar 2012 in der Hand philippinischer Geiselnehmer befand, ist frei. Das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) hat die Neuigkeit mit grosser Erleichterung zur Kenntnis genommen.


Eröffnung der Schweizerischen Botschaft im Oman in Anwesenheit von EDA-Staatssekretär Yves Rossier

12.11.2014 — Medienmitteilung EDA
Der Staatssekretär des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA), Yves Rossier, eröffnete am Mittwoch, 12. November 2014, offiziell die Schweizerische Botschaft in Maskat, der Hauptstadt des Sultanats Oman. Die Feier fand anlässlich eines offiziellen, zweitägigen Besuchs im Rahmen des regelmässigen politischen Dialogs statt. Die neue Botschaft ist im gleichen Gebäude untergebracht, in dem sich auch die niederländische Vertretung befindet.


Bundespräsident Didier Burkhalter vertritt die Schweiz am dritten Gipfel über nukleare Sicherheit in den Niederlanden

20.03.2014 — Medienmitteilung EDA
Bundesrat Didier Burkhalter, Vorsteher des Departements für auswärtige Angelegenheiten, vertritt die Schweiz am dritten Gipfel über nukleare Sicherheit, der auf Einladung des niederländischen Premierministers Mark Rutte am Montag und Dienstag (24. und 25. März 2014) in Den Haag stattfindet. Erwartet werden über fünfzig Präsidenten, Premierminister und Minister, darunter UNO-Generasekretär Ban Ki-moon und Yukiya Amano, der Generaldirektor der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA). Bundespräsident Burkhalter wird die Gelegenheit nutzen, um Gespräche mit Regierungsvertreterinnen und vertretern der eingeladenen Staaten zu führen.


Der Bundesrat ernennt neue Botschafterinnen und Botschafter

13.11.2013 — Medienmitteilung EDA
Auf Antrag des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA) hat der Bundesrat die personellen Wechsel für das Jahr 2014 bestätigt. Die Wechsel geschehen im Rahmen der üblichen Versetzungsrhythmen. Die Kommunikation dazu erfolgt neu zum Zeitpunkt des Entscheids durch den Bundesrat. Die Ernennungen der Missionschefs im Ausland werden mit der Erteilung des Agréments durch den Gaststaat wirksam. Den Botschafterinnen und Botschaftern, die in den Ruhestand treten, spricht der Bundesrat seinen Dank für die geleisteten Dienste aus.


Die Schweiz und die Niederlande verstärken die Zusammenarbeit im konsularischen Bereich

26.08.2013 — Medienmitteilung EDA
Bundesrat Didier Burkhalter hat bei seinem Arbeitsbesuch in Den Haag den niederländischen Aussenminister Frans Timmermans zu einem bilateralen Gespräch getroffen. Dabei erörterten der Vorsteher des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA) und sein niederländischer Amtskollege das Verhandlungsmandat des Bundesrats zu den institutionellen Fragen mit der EU. Ausserdem unterzeichneten beide Aussenminister eine Vereinbarung, die den Rahmen für konkrete gemeinsame Massnahmen bei konsularischen Dienstleistungen bildet.


Bundesrat Didier Burkhalter auf Arbeitsbesuch in den Niederlanden

23.08.2013 — Medienmitteilung EDA
Bundesrat Didier Burkhalter reist zu einem Treffen mit dem niederländischen Aussenminister Frans Timmermans nach Den Haag. Im Rahmen seines Arbeitsbesuchs in den Niederlanden wird der Vorsteher des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA) ausserdem den Internationalen Strafgerichtshof (ICC) und die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) besuchen, die beide ihren Sitz in Den Haag haben.


Die Schweiz nimmt an der Afghanistan-Konferenz in Den Haag teil

31.03.2009 — Medienmitteilung EDA
Mit ihrem zivilen Einsatz zugunsten der Bevölkerung und der Institutionen unterstützt die Schweiz die Bemühungen der internationalen Gemeinschaft für Afghanistan. DEZA-Direktor Martin Dahinden hat dieses Engagement der Schweiz bestätigt anlässlich der Konferenz in den Haag, die heute, den 31. März, auf Einladung Afghanistans, der Niederlande und der UNO stattfindet.

Objekt 1 – 10 von 10

  • 1

Medienmitteilungen (9)

Meldungen (1)