Projekte

Resultate filtern nach
Status    

Objekt 1 – 12 von 30

Projekt abgeschlossen

Eine bessere Zukunft dank sauberen Backsteinen

Arbeiter verpacken die gebrannten Backsteine

01.11.2013 - 31.10.2017

In Südafrika werden beim Brennen von Backsteinen grosse Mengen an Treibhausgasen freigesetzt, weil die Öfen alt und nicht energieeffizient sind. Mit der Verbreitung von Brennöfen mit vertikalem Schacht (Vertical Shaft Brick Kiln, VSBK) fördert die DEZA den Süd-Süd-Technologietransfer und trägt zur Verminderung des CO2-Ausstosses bei. Dank dieser energieeffizienten Technologie wird der Kohleverbrauch spürbar reduziert und der CO2-Ausstoss halbiert. Der erste Pilotofen wurde im September 2011 in Jeffrey's Bay (Eastern Cape) in Betrieb genommen.

Land/Region Thema Periode Budget
Südafrika
Wirtschaft und Beschäftigung
Umwelt
Milderung der Auswirkungen des Klimawandels
Förderung kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU)
ALLGEMEINER UMWELTSCHUTZ
INDUSTRIE
Schutz der Biosphäre
Förderung kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU)

01.11.2013 - 31.10.2017


CHF 4'150'000



Projekt abgeschlossen
Projekt abgeschlossen
Projekt abgeschlossen
Projekt abgeschlossen
Projekt abgeschlossen
Projekt abgeschlossen

Energy Efficiency Monitoring and Implementation

01.04.2010 - 30.06.2015

South Africa accounts for more than 60 percent of emissions in Africa, making it the highest greenhouse gas (GHG) emitter on the continent and one of the world’s highest in per capita emissions. The building sector is an important contributor to pollution. This fast growing sector is the third-largest sector for GHG emissions in South Africa, contributing approximately 23 percent of total emissions if cement and brick production is included.


Projekt abgeschlossen
Projekt abgeschlossen

Nachhaltige Stadtentwicklung in Südafrika sorgt für ein besseres Wirtschaftsklima

Eine Gruppe von Leuten sitzt an einem Tisch auf dem ein Modell einer Stadt aus farbigen Bauteilen steht. Ein Mann hat ein Mikrophon und veranschaulicht etwas am Modell.

01.08.2015 - 31.07.2019

Städte machen 70% der weltweiten Wirtschaftsleistung aus und sind dementsprechend für die Entwicklung einzelner Länder von zentraler Bedeutung. In Südafrika unterstützt das SECO deshalb in Zusammenarbeit mit der Weltbank das «Cities Support Program». Das Programm unterstützt acht Stadtverwaltungen bei einer inklusiven, nachhaltigen und ökonomischen Organisation ihrer Städte.

Land/Region Thema Periode Budget
Südafrika
Wirtschafts- und Finanzpolitik
Privatsektor und Unternehmertum
Städtische Infrastruktur und Versorgung

01.08.2015 - 31.07.2019


CHF 10'300'000




Multi-Country Investment Climate Program

01.01.2017 - 31.12.2024

The Multi-Country Investment Climate Program (MCICP) supports investment climate reform advisory in a total of 20 SECO partner countries. It is implemented by the International Finance Corporation (IFC), a globally recognized leader in this field.

Objekt 1 – 12 von 30