Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten

Navigation

Hauptnavigation

Subnavigation

Weitere Informationen

Schnellsuche

Sie befinden sich hier:

Die Helpline EDA arbeitet jetzt rund um die Uhr

02.05.2012

Seit dem 1. Mai 2012 steht den Mitbürgerinnen und Mitbürgern die Helpline EDA 24 Stunden pro Tag, 7 Tage pro Woche und an 365 Tagen pro Jahr zur Verfügung. Diese Nummer – 0 800 24-7-365 – entspricht einem echten Bedürfnis, da 700 000 Schweizerinnen und Schweizer ausserhalb der Landesgrenzen leben und die Bevölkerung der Schweiz etwa 16 Millionen Auslandreisen unternimmt.

Die Helpline EDA gibt detailliert Auskunft über:

  • die Dienstleistungen der Schweizer Vertretungen im Zusammenhang mit Ausweisdokumenten, Immatrikulation, Zivilstand, Bürgerrecht, Beglaubigungen, Bestätigungen, Bescheinigungen, Erbschaftsangelegenheiten/Nachlässen, Fürsorge, Hinterlagen usw.
  • die aktuelle Sicherheitslage an Reisedestinationen im Ausland 
  • allgemeine Fragen bezüglich Auswanderung und das Leben im Ausland (Auslandschweizer-Organisation, Vertretungsnetz, Schweizer Revue, Swissinfo).

Für Bürgerinnen und Bürger, die sich im Ausland in einer Notlage befinden, ist die Helpline EDA eine Anlaufstelle, um die Unterstützung durch die Angehörigen in der Schweiz sowie die Vertretungen zu koordinieren.

Aus der Schweiz lautet die Nummer 0 800 24-7-365 und ist gratis. Aus dem Ausland braucht es die Vorwahl für die Schweiz, 0041, und danach 800 24-7-365. Dieser Anruf kostet etwas. Mit Skype – «helpline-eda» – ist der Anruf gratis.

Die Helpline EDA wurde Anfang 2011 gegründet. Bis jetzt war sie von 8.00 bis 18.00 Uhr erreichbar und beantwortete durchschnittlich 2300 Anfragen pro Monat. Seit dem 1. Mai 2012 sind elf Personen für den 24-Stunden-Betrieb dieser Dienstleistung zuständig.

Die Frage der Schweizerinnen und Schweizer, die im Ausland wohnen oder reisen, bildet einen der strategischen Schwerpunkte der Aussenpolitik, die Anfang Jahr von Bundesrat Didier Burkhalter präsentiert wurden. Um diese Zielgruppe noch effizienter zu unterstützen, hat das EDA die konsularischen Dienstleistungen reorganisiert und modernisiert. Neben der Helpline hat das EDA sein Krisenmanagement-Zentrum (KMZ) weiter ausgebaut, um diejenigen Schweizer Bürgerinnen und Bürger weltweit zu unterstützen, die in kriegerische Auseinandersetzungen oder politische Unruhen geraten, von Naturkatastrophen betroffen sind oder Opfer von Entführungen werden. Zur Bewältigung der zahlreichen zusätzlichen Bürgeranfragen in einem Krisenfall wird die Helpline ohne Verzug durch ausgebildete Spezialistinnen und Spezialisten aus einem besonderen Pool verstärkt und ist so in der Lage, die für die Unterstützung der Betroffenen notwendigen Informationen auszuwerten und sachgerecht zu informieren.

Weitere Informationen:
Information EDA
031 322 31 53



Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten
Internet: http://www.eda.admin.ch/eda/de/home/recent/media.html

Link
Helpline EDA (mit Kontaktformular)

Link
Reisehinweise


Zurück zur Uebersicht