Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten

Navigation

Hauptnavigation

Subnavigation

Weitere Informationen

Schnellsuche

Sie befinden sich hier:

Besuch des burundischen Aussenministers Laurent Kavakure in Bern

24.05.2012

Bundesrat Didier Burkhalter, Vorsteher des EDA, hat heute Laurent Kavakure, Minister für auswärtige Angelegenheiten und internationale Zusammenarbeit der Republik Burundi, in Bern empfangen. Das Treffen bot Gelegenheit zu einem Meinungsaustausch, bei dem verschiedene bilaterale und multilaterale Fragen sowie die Entwicklungszusammenarbeit und die Friedenspolitik der Schweiz in der Region der Grossen Seen besprochen wurden.

Seit der Anerkennung der Unabhängigkeit Burundis 1962 durch die Schweiz unterhalten die beiden Länder gute Beziehungen, die vom Schweizer Engagement im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit und der Friedensförderung geprägt sind.

Die Schweiz führt mit den burundischen Behörden einen offenen und konstruktiven Dialog auf verschiedenen Ebenen. Ausdruck des guten Verhältnisses war der offizielle Besuch des burundischen Präsidenten Pierre Nkurunziza am 25. Oktober 2011 in Bern.

Bei seinem Treffen mit Laurent Kavakure unterstrich Bundesrat Burkhalter, dass Burundi ein Schwerpunktland der Schweizer Aktivitäten in der Region der Grossen Seen (Demokratische Republik Kongo, Ruanda und Burundi) ist. Er versicherte, dass die Schweiz, die die Friedenskonsolidierungsmassnahmen in dieser Region unterstützt, ihr Engagement auch in Zukunft weiterführen wird.

In der Region werden zurzeit zwei Instrumente der Schweizer Aussenpolitik eingesetzt: Entwicklungszusammenarbeit und Friedenspolitik. Arbeitsschwerpunkte der Jahre 2009 bis 2012 sind Friedenskonsolidierung und Gesundheit. Für die Aktivitäten in Burundi stehen gegenwärtig 6 bis 7 Millionen Franken pro Jahr zur Verfügung. 

Auf multilateraler Ebene unterhält die Schweiz gute Beziehungen im Rahmen der Frankophonie und unterstützt Burundi in der UNO-Kommission für Friedenskonsolidierung (PBC). Der Schweizer Botschafter bei der UNO hat derzeit den Vorsitz der Burundi-Konfiguration der PBC inne.

 

Weitere Auskünfte:

Information EDA
031 322 31 53

Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten
Internet: http://www.eda.admin.ch/eda/de/home/recent/media.html

Link
Bilaterale Beziehungen Schweiz-Burundi

Link
Engagement der Schweiz in der Region der Grossen Seen


Zurück zur Uebersicht