Schweizerische Botschaft in Marokko

Schweizerische Botschaft in Rabat © EDA
Schweizerische Botschaft in Rabat © EDA

Aufgrund der großen Anzahl von Anfragen ist die Schweizer Botschaft in Marokko nicht in der Lage, E-Mails zu beantworten, die Reisen im Zusammenhang mit dem Covid-19 betreffen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

CORONAVIRUS – Kurznachrichten

Aktualisiert am 20.10.2021

Ab dem 21. Oktober 2021 wird der Impfpass für Reisen sowie für den Zugang zu Behörden und touristischen Einrichtungen obligatorisch sein.

Ab dem 1. Oktober 2021 gilt die nächtliche Ausgangssperre von 23:00 bis 05:00 Uhr.

Nach den vorliegenden Informationen muss man für die Einreise nach Marokko vorlegen:

  •  Ein negativer PCR-Test, der bei Antritt der Flugreise (boarding) weniger als 48 Stunden alt ist.

    Oder
  • Eine Impfbescheinigung, die einen vollständigen Impfschutz bestätigt, wobei die 2. Dosis mindestens 14 Tage vor der Abreise verabreicht wurde;

  • Füllen Sie das Gesundheitsformular für den Passagier aus, drucken Sie es aus und geben Sie es bei der Ankunft in Marokko ab.

Für alle Reisenden nach Marokko liegt es in der Verantwortung des Reisenden, sich zunächst mit den marokkanischen Behörden in Verbindung zu setzen, um die Bedingungen für die Einreise in das Land zu überprüfen. Die marokkanischen Behörden sind die einzigen, die für die Festlegung der Einreisebedingungen und die Bereitstellung offizieller Informationen zu diesem Thema zuständig sind. Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Gesundheitsministeriums und in der Rubrik "Häufig gestellte Fragen". Aufgrund der großen Anzahl von Anfragen ist die Schweizer Botschaft in Marokko nicht in der Lage, E-Mails zu beantworten, die Reisen im Zusammenhang mit dem Covid-19 betreffen.

Neue Regeln bei der Einreise in die Schweiz
Neue Regeln bei der Einreise in die Schweiz © Bundesrat

CORONAVIRUS – Allgemeine Informationen

Aufgrund der aktuellen Gesundheitskrise ist der Zugang zu unseren Schaltern nur nach Vereinbarung möglich und das Tragen einer Maske ist obligatorisch. Die Anzahl der verfügbaren Termine wurde reduziert, um die Gesundheitsvorschriften einzuhalten. Dadurch kann es zu Wartezeiten kommen. Es werden nur Personen mit einem Termin empfangen.

Die konsularischen Dienste können per E-Mail erreicht werden:

oder

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Einreisebeschränkungen in die Schweiz

Grundsätzlich wird Drittstaatsangehörigen aus einem Risikoland im Sinne von Anhang 1 der Verordnung 3 Covid-19 (aktuelle Large in Marokko) weiterhin die Einreise in die Schweiz verweigert.

Ausnahmen sind jedoch weiterhin vorgesehen. Die Einreisebeschränkungen betreffen nicht Personen, die die schweizerische Staatsangehörigkeit besitzen, die unter das Abkommen über die Personenfreizügigkeit fallen oder die sich in einer Situation der äussersten Notwendigkeit befinden (Härtefall).

Darüber hinaus können Personen mit einemgültigen Impfausweis UND einem gültigen Visum der Schweiz oder eines anderen Schengen-Staates in die Schweiz einreisen. Die Überprüfung der Impfung wird von den Fluggesellschaften und bei der Einreise in die Schweiz von den Grenzbehörden durchgeführt.

Sie gelten als vollständig geimpft, wenn Sie einen Impfstoff erhalten haben, der unter folgende Kriterien fällt:

Wir empfehlen Ihnen, Ihre Situation vor der Reise in die Schweiz mithilfe von dem Online Travelcheck zu überprüfen.

Bitte lesen Sie auch den Abschnitt "Gesundheitsvorschriften für die Einreise in die Schweiz per Flugzeug" sorgfältig durch.

Gesundheitsvorschriften für die Einreise in die Schweiz auf dem Luftweg

  • Bitte überprüfen Sie Ihre Situation vor der Einreise in die Schweiz mit Hilfe des Online Travelcheck.

  • Bitte beachten Sie auch die Seite «Einreisebeschränkungen in die Schweiz».

  • Kinder unter 18 Jahren, die aufgrund ihres Alters nicht geimpft werden können und die in Begleitung von vollständig geimpften Erwachsenen reisen, können ebenfalls in die Schweiz einreisen.

  • Das elektronische Anmeldeformular ist verfügbar unter: swissplf.admin.ch. Dieses Dokument muss vor oder während der Reise ausgefüllt werden. Sobald Sie das Formular ausgefüllt haben, erhalten Sie einen QR-Code per E-Mail. Halten Sie diesen Code bereit, damit Sie ihn bei der Einreise in die Schweiz vorzeigen können.

  • Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) hat eine Liste der gefährdeten Regionen und Länder erstellt, die es regelmässig aktualisiert. Derzeit besteht für Reisende aus Marokko keine Quarantänepflicht. Diese Liste kann vom Bundesrat jederzeit geändert werden und muss vor jeder Reise konsultiert werden.

Informationen über die Situation in Marokko

  • Das Tragen von Masken im öffentlichen Raum ist seit dem 7. April obligatorisch. Zuwiderhandlungen werden mit ein bis drei Monaten Gefängnis und einer Geldstrafe geahndet. 

  • Der Luftraum von Marokko bleibt offiziell geschlossen. Die Wiederaufnahme von Flügen ab dem 15.06.2021 erfolgt im Rahmen von Ausnahmegenehmigungen. Die marokkanischen Behörden haben die Länder in zwei Listen A und B eingeteilt. Reisende der Liste A (zu der auch die Schweiz gehört) können - unabhängig davon, ob es sich um marokkanische Staatsangehörige, in Marokko niedergelassene Ausländer oder Staatsangehörige oder Einwohner dieser Länder der Liste A handelt - Zugang zum marokkanischen Hoheitsgebiet erhalten. Voraussetzung ist, dass sie ein negativer PCR-Test, der bei der Einschiffung weniger als 48 Stunden alt ist oder eine Impfbescheinigung vorweisen können, die den vollständigen Impfschutz bestätigt, wobei die 2. Dosis mindestens 14 Tage vor der Abreise verabreicht sein muss. Der Impfpass berechtigt auch zum uneingeschränkten Reisen in Marokko. Bei jeder Reise nach Marokko ist es Sache des Reisenden, sich vorher bei den marokkanischen Behörden über die Einreisebedingungen zu informieren. Die marokkanischen Behörden sind die einzigen, die für die genauen Einreisebedingungen und die Informationen darüber zuständig sind. Weitere Informationen finden Sie auf folgenden Websites:
  • Ministerium für auswärtige Angelegenheiten und afrikanische Zusammenarbeit
  • Ministerium für Tourismus, Handwerk, Luftverkehr und Sozialwirtschaft
  • Ministerium für Gesundheit
  • Nationales Amt für Flughäfen
  • Marokkanische Konsulatsdienste

  • Wir empfehlen Ihnen auch, die Websites des EDA und des BAG zu konsultieren, die zahlreiche Informationen und Antworten auf Ihre Fragen enthalten. Sollten Sie offene Fragen haben, senden Sie uns bitte eine E-Mail an rabat@eda.admin.ch, insbesondere im Hinblick auf konsularische Angelegenheiten. Seit März 2020 tun wir unser Bestes, um auf Ihre Anfragen zu reagieren und Sie entsprechend zu informieren. Im Notfall ist auch die EDA-Helpline eine Anlaufstelle. 

Die Botschaft als offizielle Vertretung der Schweiz deckt mit ihren Aktivitäten alle Themenbereiche der diplomatischen Beziehungen zwischen den beiden Regierungen ab. Sie vertritt die Schweizer Interessen in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Finanzen, Rechtsordnung, Wissenschaft, Bildung und Kultur.

Aufgaben der Botschaft

Die Schweiz und Marokko

Schweizer Diplomatie und Engagement in Bereich Bildung, Kultur und Wirtschaft

Schweizer Entwicklungszusammenarbeit

Kooperationstätigkeiten in Marokko durch verschiedene Akteure der Eidgenossenschaft

Dienstleistungen

Wenden Sie sich für Ausweispapiere, Zivilstandsangelegenheiten, An- und Abmeldung, Fragen zu Bürgerrecht etc. an die zuständige Schweizer Vertretung

Visa & Einreise in die Schweiz

Visabestimmungen, Einreichung Visumantrag, Formulare und Visumkosten sowie Informationen zum Aufenthalt in der Schweiz

Newsletter

Die Schweizer Botschaft informiert mit Newsletter über Kultur, Wissenschaft und Politik

Aktuell

Lokale und internationale Nachrichten und Veranstaltungen