Schweizerisches Koorperationsbüro in Serbien

Science and Technology Park Belgrade
Science and Technology Park Belgrade © SCO

Die Schweizerische Eidgenossenschaft und Serbien pflegen seit 1991 eine langjährige Partnerschaft. Die Schweiz unterstützte Serbien seitdem mit 350 Mio. Euro. Die Schweiz ist einer der wichtigsten bilateralen Geber in Serbien. Ferner bleibt Serbien ein priorisiertes Land für die Zusammenarbeit in Osteuropa für die nächsten Jahre. 

Das Kooperationsbüro ist Teil der Schweizer Botschaft. Das Kooperationsprogramm wird gemeinsam von verschiedenen Schweizer Institutionen ausgeführt: 

  • Direktion für die Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA), Teil des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten

  • Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO), Teil des Eidgenössischen Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung

  • Staatssekretariat für Migration (SEM), Teil des Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartments  

Die Strategie der Schweizerischen Zusammenarbeit mit Serbien 2018-2021 (PDF, 867.6 kB, Englisch)mit einem Budget von zirka 95 Mio. Euro basiert auf Partnerschaft und gegenseitigem Vertrauen. Dank der langjährigen Schweizer Präsenz und den erreichten Resultaten ist das übergeordnete Ziel zu effizienten und effektiven demokratischen Institutionen und Prozessen, sowie zu einem inklusiven und nachhaltigen Wachstum beizutragen, indem serbische Reformen und der serbische Weg zur Europäischen Integration zum Nutzen aller Bürgerinnen und Bürger unterstützt werden. 

Drei Bereiche stehen im Fokus:

  • Gouvernanz

  • Wirtschaftliche Entwicklung und Beschäftigung

  • Nachhaltige Energie und resiliente Städte 

Die Schweiz leitet die Sektor - Arbeitsgruppe «Humankapital und soziale Entwicklung». 2009 unterschrieben die Schweiz und Serbien ein Abkommen zur Migrationspartnerschaft um die Leistungsfähigkeit der serbischen Partner zu stärken. Die finanzielle Unterstützung für 2016-2019 beträgt 2 Mio. Euro. 

Ursula Läubli ist die Leiterin des Schweizerischen Kooperationsbüros. Priska Depnering ist ihre Stellvertreterin.

Internationale Zusammenarbeit

Strategie, Themen und Projekte der Schweizer Aussenpolitik und Zusammenarbeit vor Ort

News

Lokale und internationale Nachrichten