Geschäftstätigkeit in der Schweiz

Geschäftsleute treffen sich für eine Sitzung
Die Schweiz bietet Unternehmen ein interessantes Geschäftsumfeld. © Swiss image/Gian Marco Castelberg & Maurice Haas Swiss image/Gian Marco Castelberg & Maurice Haas

Die Schweiz ist einer der erfolgreichsten Wirtschaftsstandorte der Welt. Sie verfügt über ein günstiges Investitionsklima, gut ausgebildete Arbeitskräfte, eine ausgezeichnete Infrastruktur sowie hervorragende Hochschul- und Forschungsinstitute. Die Steuern sind moderat, Währung und Preise stabil.

Unternehmensgründung leicht gemacht

Unternehmen können in der Schweiz ohne spezielle Genehmigungen der Behörden oder der Berufsverbände gegründet werden. Einzig eine Arbeits- und Aufenthaltsbewilligung ist notwendig. Für einige Berufe und für die Gründung gewisser Unternehmen braucht es spezielle Bewilligungen oder Diplome. Einschränkungen bestehen bei staatlichen Monopolen (Bahn, Post).

Hohe Produktivität

Die Produktivität der Arbeitskräfte in der Schweiz ist hoch. Der Arbeitsmarkt ist geprägt durch ein liberales Arbeitsrecht, geringe Regulierungsdichte und hohe soziale Stabilität. Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sprechen dank der Mehrsprachigkeit in der Schweiz oft mehrere Sprachen.

Günstiges Umfeld

Die geografische Lage der Schweiz bietet ein ideales Wirtschaftsumfeld. Die Infrastruktur gehört zu den Besten weltweit. Auch die kulturelle Vielfalt und die breite Auswahl an Freizeitbeschäftigungen machen die Schweiz zu einem attraktiven Standort.

Tiefe Steuern

Die Steuerbelastung ist im europäischen Vergleich sowohl für Unternehmen als auch für Privatpersonen moderat. Mehrwertsteuer und Zölle sind ebenfalls niedrig. Die föderalistische Struktur des Landes prägt das Steuersystem und fördert die steuerliche Konkurrenz unter den Kantonen. Bilaterale Abkommen verhindern die internationale Doppelbesteuerung.